Showing 50 of 86 results for your query "Permakultur"

  • Christian Schorsch PermakulturPermakultur entspringt der bewusst naturnahen Gestaltung lebendiger Systeme und versucht, dem Lebendigen zu helfen, sich bestmöglich zu entfalten. Dabei ist Permakultur nicht etwa lediglich eine ökologischere Art der Landwirtschaft, sondern lässt sich prinzipiell auf alle Lebensbereiche ausweiten und anwenden. Vielleicht sogar bis hin zu bewusster Gestaltung menschlicher Gesellschaftlichkeit. Damit bildet die Permakultur ein Dach für verschiedenste Ideen, Prinzipien und Herangehensweisen, welche auf eine Kultur abzielen, die dauerhaft auf diesem Planeten Bestand haben könnte. Vielleicht ist es gerade dieser ganzheitliche Ansatz, welcher der Permakultur das Potenzial verleiht, die bestehenden Verhältnisse in vielfältiger Art und Weise grundlegend zu ändern. Für alle Neugierigen, Interessierten oder auch bereits Aktiven gibt es nun eine Permakultur-Gruppe auf WeChange.de: https://wechange.de/group/permakultur/. Hierzu sind alle eingeladen, die Lust haben, einen möglichen, von der Permakultur skizzierten Weg in eine global nachhaltige Zukunft, zu erkunden, und sich mit anderen, die diesen Weg ebenfalls für sich entdecken, zu verbinden - um dann gemeinsam zu gehen.
  • Lilian Pungas LIVING FUTURE ACTIVIST TRAINING Klimaaktivismus - Permakultur-Design – NaturverbindungLIVING FUTURE ACTIVIST TRAINING Klimaaktivismus - Permakultur-Design – Naturverbindung Wir wollen Netzwerke verweben und gemeinsam lebendige Zukunft gestalten Du bist Teil der Klimaschutz-Bewegung, die Widerstand leistet und darauf aufmerksam macht, dass das vorherrschende System verantwortlich ist für die ökologischen und sozialen Krisen unserer Zeit, die Zerstörung der Artenvielfalt und den Klimawandel. Du setzt Dich für eine lebenswerte Zukunft ein und Du weißt, dass es ein Umdenken und aktive Lösungswege braucht und zwar jetzt. Du willst bei all dem, was Du bewegst und veränderst bei Kräften bleiben und Dich mit der Schönheit und der Magie der natürlichen Welt verbinden, um positive Zukunftsvisionen und den Glauben an ein lebenswertes Miteinander von Mensch und Natur aufrecht zu erhalten. Im Living Future Activist Training wollen wir alle Bereiche miteinander verweben, da sie sich ergänzen und zusammen gehören. Aktivismus, Permakulturgestaltung und Naturverbindung. Infotreffen am: 08.08.2020 Wo: Peace of Land, Am Weingarten 14, 10407 Berlin Beitrag: Spende für den Platz Zeit: 10:00 – 18:00 Leitung: Robert Strauch (Permakulturgestalter, Waldgärtner, Tischler, Seminarleiter) & Isabel Knauf (Wildnispädagogin, HP für Krisen- und Trauerbegleitung, Seminarleiterin) ! Achtung: Anmeldung unbedingt erforderlich, da Plätze begrenzt! per Email an: aktivisti_meets_pk@permakultur.de Welche Wege des friedlichen und kreativen Widerstandes gibt es? Wie geht das, eine zukunftsfähige Gesellschaft zu gestalten? Was dient der (Arten)Vielfalt, dem Leben, dem Frieden und der Gesunderhaltung? Welche Projekte, Planungsmethoden und Tools sind Inspiration, Orientierung und Wegweiser dafür? Wie kann ich selbst, bei all dem, wofür ich mich einsetze und wofür ich mich stark mache, selber stark bleiben? Was mache ich mit Wut und Trauer, Konflikten oder Erschöpfung? Was hilft mir, Verbindungen aufzubauen und zu stärken? Wie sehen positive Visionen von Leben auf diesem Planeten aus? Zur Beatwortung dieser Fragen, sind wir dabei mit dem Living Future Activist Training ein neues Kursformat zu entwickeln. Der Kurs wird voraussichtlich 2 Wochen im Frühjahr 2021 und 2 Wochen im Herbst umfassen, beinhaltet einen vollständigen Permakultur-Designkurs, Inspirationen zu kreativem Widerstandleisten, Elemente der Naturverbindungsarbeit, praktische Lösungen und innere Prozessbegleitung. Mögliche Inhalte des 4-wöchigen Living Future Activist Trainings: • Kreativer Aktivismus • Permakultur Designmethoden und Prozesse (vollständiger Designkurs) • Permakultur: Hands-On Solutions und Praxisarbeit • Waldgärtnerei und Agroforstwirtschaft • Solawi, Schenkökonomie et.al. • Selbstversorgung, Seedsaving, Tierhaltung, Bienenhaltung • Wildpflanzenverwendung (als Nahrung und Medizin), Spurenlesen, Vogelsprache • Wildnispädagogik = Living Connections : Naturverbindungswege (zu Pflanzen, Tieren, Elementen, Menschen...) als Quelle der Kraft und zur Förderung von Lebendigkeit und Magie • Selbstverwirklichung: eigene Gabe finden, Visionsgang in der Natur • Körperarbeit, Bewegung und Tanz • Trauerverarbeitung, Co-Counseling • Geschichtenerzählen (positive Visionen in die Zukunft werfen) • Projektplanungstools (DragonDreaming, 8-Schilde Modell) • Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck • lebendige Beispiele kennen lernen (PK-Projekte, Transition Town Movement, Ökodörfer, Gemeinschaftsgärten etc.) Zur Beantwortung von Fragen, zum Austausch und zum Verfeinern des Angebotes laden wir Dich zu einem Info- und Kennenlerntreffen in das Permakultur Gartenprojekt Peace of Land in Berlin ein. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen und sind gespannt zu hören, was Du von den Themen besonders gut gebrauchen kannst, damit wir unser Bildungsangebot daraufhin anpassen können. ! Achtung: Anmeldung unbedingt erforderlich, da Plätze begrenzt! Bei Interesse bitte anmelden: aktivisti_meets_pk@permakultur.de
  • Jasmin Wiefek Spontan Platz beim Permakultur-Kurs zu vergeben!Hallo liebe Wachstumswendler*innen, Wir, die Lernlinge des Lernpfads zum/zur Wildgestalter* in, haben noch drei spontane Plätze für unser Permakultur-Modul frei, welches vom 27.04 bis zum 02.05 stattfindet. Anschließend seid Ihr als Teil des Angebots herzlich eingeladen am Humus-Festival teilzunehmen. Dieses geht bis zum 08.05, wer beim Abbau helfen möchte, kann sogar bis zum 12.05 bleiben! Inhaltliche Schwerpunkte: Permakultur-Einführung (Ethik, Prinzipiensets, Prozessmodelle & Methoden), speziell: gärtnerische (Böden, Humusaufbau &, Komposttoiletten) & soziale Permakultur (Kernroutinen & Mustersprache), sowie das im Anschluss freiwählbare Workshopprogramm des Humus-Festivals Die Kosten für die Modul-Teilnahme betragen 350€. Die Teilnahme am Humus-Festival kostet 50€. Ort: „Freiland e.V.- Gelände" in Broock bei Alt-Tellinin, Mecklenburg-Vorpommern Falls Ihr Interesse oder noch Fragen habt, schreibt eine Mail an r.alisa@posteo.de. Schreibt gerne Eure Handynummer in die Mail, dann können wir euch zurückrufen, um die Teinahme möglichst schnell abzuwickeln, weil es nur noch wenige Tage sind, bis es los geht! Falls Ihr Euch die 350€ überhaupt nicht leisten könnt, aber trotzdem sehr gerne kommen wollt, fragt nochmal nach, ggf. lässt sich da noch was machen. Hier die Webseite des Lernpfads: http://wildgestaltung.de/ Hier gibt es Infos zum Humus-Festival: http://humus-festival.de/ Wir freuen uns auf Euch! Eure Wildgestalter*innen
  • ramos strzygowski Wir suchen Permakultur - Interessierte MitMacherInnen für den „Waldgartenpiloten“Der Waldgarten in Rehfelde bei Berlin ist ein Pilotprojekt, mit dem wir herausfinden wollen, wie ein wirtschaftlich tragfähiger permakultureller Waldgarten mithilfe engagierter Menschen in einer Solawi aufgebaut und betrieben werden kann. Wir, das ist der Verein Sarsarale, haben dazu ein 3ha grosses Landwirtschaftliches Gelände gekauft und dort einiges an Infrastuktur aufgebaut - mit Hilfe einiger auf dem Gelände Gärtnernder und in Mitmachtagen, an denen auch "Aussenstehende" teilnehmen konnten. Nun öffnen wir das Feld für Menschen, die an der Weiterentwicklung des Projektes interessiert sind. Der Waldgarten soll für die nächsten 150 Jahre hervorragende Nahrung produzieren, und dabei ein ( auch im Klimawandel) stabiles Ökosxstem aufbauen, in dem eine Vielzahl annPflanzen und Tieren mit uns zusammen arbeitet. Es entsteht ein angenehmes Klima, ein kreativer und sozialer Ort, der nicht nur landwirtschaftlicher Betrieb ist, aber auch. Wir suchen MitMachende, die Permakulturhintergrund haben oder entwickeln wollen; die in der Planung, Umsetzung, Pflege ( und auch Verwaltung) eines vielfältigen Waldgartens Freude finden... gerne auch spezialisiert in einem Teilbereich mit Blick aufs Ganze. Der Waldgartenpilot ist ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaliges Projekt der aufbauenden/ regenerativen Landwirtschaft. Wenn du Lust hast mitzumachen melde dich bei ramos@waldgartenprojekt.de
  • Permakultur Dreisamtal
  • Projektwerkstatt Permakultur 2020 HNEE
  • Holzer Permakultur Database
  • Peace of Land - Permakultureller Gemeinschaftsgarten Berlin
  • antje marx Permakulturgarten in Berlin sucht neue Mitglieder!Hallo liebes Netzwerk! Das Projekt https://wachstumswende.de/project/the-vorgarten-kts13/ sucht neue Mitglieder. Insbesondere würden wir uns freuen, wenn ihr handwerkliche Fähigkeiten mitbringt, da wir eher gärtnerisch bewandert sind;) LG Antje, Sina und Josi
  • Permakulturella
  • Permakultur Einführungskurs - Netzwerk
  • PW Permakultur 2020/21
  • Projekt Essbare Wald(lichtungs-)gärten
  • Stefan Schneider
  • Gerriet LERNPFAD CROWDFUNDING ONLINE!**Hallo Zukunft, diese Jahr bin ich beim Lernpfad dabei, einer jungen Gruppe in der wir uns selbst Kurse zu verschiedenen Aspekten nachhaltigen Leben organisieren. Heute ist unsere zweite Crowdfunding Kampagne online gegangen. Allein um zu sehen was wir so treiben lohnt es sich mal reinzuschauen: https://www.ecocrowd.de/projekte/lernpfad-neue-... Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns wenn ihr von uns helft die Kampagne zu verbreiten! herzlich, Gerriet** WORUM GEHT'S? Permakultur, Foodsharing, Wildnispädagogik, Klima-Aktivismus, Tiefenökologie und Soziokratie zeigen Wege zur Gestaltung einer sozialen und ökologisch nachhaltigen Zukunft. Über ein Jahr werden wir in der selbstorganisierten Weiterbildung „Lernpfad Wildnisgestaltung“ miteinander auf Augenhöhe zu diesen Themen arbeiten. Dabei geht es um sinnliche Verbreitung von sinnvollem Wissen. Um die Teilnahme möglichst unabhängig der eigenen finanziellen Situation zu ermöglichen, haben wir auf eine Mischung aus Beiträgen der Teilnehmenden und Crowdfunding gesetzt. Aus den eigenen Beiträgen wird die Organisation bezahlt, die weiteren anfallenden Kosten versuchen wir durch Fundraising zu finanzieren. Der Lernpfad Wildnisgestaltung ist eine einjährige, selbstorganisierte und kindertaugliche Campleben Weiterbildung, initiiert vom Büro für sozialen Humusaufbau. Im Laufe des Jahres beschäftigen wir, 26 neugierige Menschen, uns auf verschiedenen Camps mit Konzepten zur zukunftsorientierten Gestaltung sozial-ökologischer Nachhaltigkeit, wie sozialen Techniken dezentraler Organisation und ecosystem-restauration. Ganz im Sinne lokaler low-tech Lösungen für komplexe globale Herausforderungen. Dabei geht es uns darum, die Bereiche Permakultur, Soziokratie, Handwerk, Schenkkultur, Wildnispädagogik, Klima-Aktivismus sowie Tiefenökologie zu verbinden, die oft isoliert vermittelt und angewandt werden. Dabei passen die Gebiete so gut zusammen und sind wirkungsvolle Bausteine für eine lebensfrohe Zukunft! Auf dem Lernpfad wollen wir diese handfesten Fähigkeiten vertiefen - für Umwelt, Tierwohl und Menschlichkeit. In diesem ersten Jahr der Ausbildung sammeln wir Erfahrung mit alternativen Finanzierungsmodellen - auch um der Bildungshierachie entgegen zu wirken, die gerade im Bereich von Nachhaltigkeit durch steigende Kosten zu Wissenexklusivität führt. Ich hoffe mit dieser kurzen Darstellung konnte ich Euer Interesse wecken! Gerne beantworte ich weitere Fragen oder gehe tiefer auf unser Projekt ein.
  • Soned e.V.
  • ramos strzygowski Suchen SolawiGärtner*in in Waldgarten bei BerlinLiebe Listenlesende, hier ein ganz spannendes Gesuch aus unserem Waldgarten in Entstehung auf einem schönen Gelände bei Berlin. Leite es gerne weiter an Menschen, die dafür interessiert sein könnten: -------------- Suchen SolawiGärtner*in in Waldgarten bei Berlin Unser Pilotbetrieb soll zeigen, dass Waldgärten ein ertragreiches, artenreiches Produktionssystem sein können, das auch als landwirtschaftlicher Betrieb mit einer Solawi funktioniert. Dafür haben wir 3,1ha vielseitiges Land zur Verfügung, und dafür suchen wir eine oder mehrere tatkräftige/n Jungunternehmer/in oder Paare/Gruppen, die aus dem beginnenden Waldgarten ein blühendes Unternehmen machen wollen. Die Solawi soll perspektivisch 60-90 Ernteanteile haben, und kann somit 2 Personen ernähren. Angestrebt ist eine gemeinschaftsgetragene Solawi, die auch beim Gärtnern und bei Pflanz- und Pflegeaktionen mithilft. Die Fläche ist von Berlin aus gut zu erreichen (mit Regio+2km Fußweg oder mit S-Bahn + 6km Rad), in der Nähe gibt es auch öfters Wohnungen (zb Strausberg, 6km). Auf dem Gelände selbst gibt es leider keine Wohnmöglichkeit! Unser Waldgarten beinhaltet dabei die Möglichkeit für Gemüseintensivanbau (aktuell nach Marketgarden, je nach Wunsch 1250, 2500 oder perspektivisch 5000qm), Dauerkulturen, dazu Obst-, Beeren- und Gemüseanbau in gestaffeltem Anbau, Pilzkulturen - und perspektivisch auch ein Syntropisches Agroforstsystem. Außerdem eine kleine Baumschule und ein paar Bienen. Es soll ein produktiver, vor allem manueller kleiner Betrieb werden, wir haben also keinen Kleingärtner/Selbstversorgeransatz! Wir haben einen solar betriebenen ertragreichen Brunnen, eine Ausstattung mit manuellen Geräten und Häcksler; wir arbeiten regenerativ, also ohne wendende Bodenbearbeitung (außer in Ausnahmefällen), ohne synthetische Dünge- und Spritzmittel, dafür mit möglichst dauerhafter Bodenbedeckung, mit Tropfbewässerung, mit Kompost (zugekauft). Unsere Strukturen sind im Aufbau, es gibt genug Platz und Möglichkeiten, um ab sofort oder in den nächsten Monaten aktiv zu werden. Du wirst, soweit du willst, im Aufbau und Umsetzung von Anbau und Solawi von uns unterstützt. Wenn du - schon Erfahrung im produktiven Gemüseanbau hast - Permakultur und Waldgarten dich brennend interessieren - du neue Wege aufzeigen und gehen willst, schreib eine Mail an ramos@waldgartenprojekt.de Wir freuen uns drauf, mit dir Waldgarten in die Welt zu bringen. Herzliche Grüße Ramos Kontakt: Name ramos strzygowski E-Mail ramos@waldgartenprojekt.de Telefon 01778620260
  • Christian Schorsch
  • Waldgartenpilot
  • Kuckucksmuehle
  • Marc-Andre Allers Seminar "Die Renaturierung des Menschen"**Die Renaturierung des Menschen** oder **Die Wiederentdeckung der menschlichen Natur** Ein Seminar zur Stärkung zukunftsfähiger Kompetenzen durch Besinnung auf das Menschliche im Spiegel der Natur. Über viele Jahrtausende hat sich der Mensch als Teil der Natur und durch die Interaktion mit ihr entwickelt. Mit der Entwicklung des Verstandes und der Fähigkeit uns als eigenständiges, physisch abgrenzbares Ich zu betrachten, fielen wir jedoch aus der natürlichen Ordnung. Spätestens im Zuge der Aufklärung hat der Mensch-Natur-Dualismus und mit ihm ein mechanistisches Naturverständnis endgültig die Weltsicht beherrscht. Neben vielen weiteren Effekten war dies auch der Startschuss für eine Abgrenzung gegenüber Tieren und „niederen“ Lebensformen, denen Geist, Seele und Gefühle abgesprochen wurden, so dass die Beherrschung, Anpassung, Ausbeutung und letztlich Vernichtung von Natur eine logische Konsequenz dieser Weltanschauung waren. Aber auch für den Menschen waren diese Entwicklungen zumindest nicht nur von Vorteil. Aus Sicht der Salutogenese sind die Bedingungen ganzheitlicher Gesunderhaltung (Kohärenz) nicht mehr gegeben: komplexe, globale Phänomene und Zusammenhänge werden immer weniger für jeden einzelnen verstehbar, der individuelle Gestaltungsspielraum wird immer kleiner und eine (spirituelle) Sinnhaftigkeit ist dem eigenen Tun und Leben oft nicht mehr abzuringen. Hat sich die Welt so verändert, dass sie der menschlichen Natur nicht mehr entspricht? Wenn man das Fremde als etwas definiert zu dem wir keinen Bezug, keine Beziehung haben, dann reißt im Zuge der Entfremdung etwas ab, wo einst eine Beziehung war. Die wahrscheinlich traurigste Folge des mechanistischen Weltbildes der Aufklärung war, alles gering zu achten, was nicht determiniert, berechnet und verwertet werden kann. Dazu gehören viele sehr existenzielle Eigenschaften: Gefühle, Körperempfindungen, Sinn und Werte, Spiritualität, Gemeinschaft, Liebe oder die sogenannten „brotlosen Künste“. In diesem Sinne geht es in diesem Seminar unter anderem um die Wiederentdeckung einiger dieser Qualitäten. Das Sinnliche zurückgewinnen heißt die Erde wiederentdecken postuliert der Naturphilosoph David Abram. In der Permakultur findet sich diese Idee in einer Trinität aus Anteilnahme und Fürsorge, die sich gegenseitig bedingen und auseinander hervorgehen: Peoplecare - Earthcare - Futurecare. Mit der „Natur“ als Lern- und Entwicklungsumgebung, die uns gleichsam als Objekt, Spiegel und Medium dient, stärken wir Anteilnahme, Verbundenheit, Resilienz und Selbstwirksamkeit. Dazu nutzen wir Meditationen, Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen, Pflanzenbetrachtungen, Gespräche, Musik und andere kreative Ausdrucksformen, Lagerfeuer-Abende und die Vermittlung von „Wildniswissen“. Wir schlagen den technischen Errungenschaften der Moderne ein Schnippchen und suchen Stille in Zeiten von Reizüberflutung. Wir hören nicht nur zu und schauen hin, sondern lassen uns mit und durch alle Sinne berühren. Ein Seminar für alle, die eine (R)Auszeit brauchen, gern ihren Horizont erweitern, sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen oder Abstand von der Hektik des Alltags gewinnen und zu neuer Frische und Inspiration finden wollen. Termin: 25.06.-27.06.2021 Ort: Natur-Camp in Ragösen bei Bad Belzig Schlafen: Im eigenen Zelt oder im Schäferwagen (begrenzte Kapazitäten) Essen: vegane Selbstverpflegung, im Seminarbeitrag enthalten Kosten: unterteilen sich in U+V: 80 € im Zelt / 100 € im Schäferwagen Seminar: 100-150 € nach Selbsteinschätzung Mentoren: Marc-André Allers - Ökologe, Coach, Trainer für Achtsamkeit & Meditation Nicol Schauksdat – Permakulturistin, Coach & Mediatorin Kontakt & Anmeldung: Marc-André Allers marc-andre@posteo.de 0176 / 600 16293 http://www.human-nature.coach
  • Kerschbaumerhof | SoLaWIR Grafing b. München
  • Klima.Aktiv Bielefeld / Naturfreundehaus Teutoburg
  • Feed your Staff
  • Bôba Mènde Mapathon~Hackathon u.a DOcUTOPIA16.10.2021 9:30 - 10:30 Event Summary Docutopia is a tool to enable real life connections, decentralized networks and positive transformation short demo and Q&A https://new.docutopia.de Topics Co-Creative, Creative, Software Development, Land Use, Decentralization, Connections, Art Themen Apps · Bildung · Biologische Landwirtschaft · Change Management · Cleantech · Commons · Community Building · Cradle To Cradle · Degrowth · Digitale Nomaden · DIY & Reparieren · E-Government · Empowerment · Fairer Handel · Festivals · Film · Gemeinnützigkeit · Gemeinschaft · Gemeinwohl · Gemeinwohl-Ökonomie · Gerechtigkeit · Gesellschaftliches Engagement · Handwerk · Inklusion · Kinder & Jugend · Kleidung · Kochen · Kultur · Kunst · Medien · Musik · Nachhaltigkeit · Natur · Netzwerke · Paradigmenwechsel · Partys · Permakultur · Philosophie · Produktentwicklung · Programmierung · Regionalität · Reisen · Selbstversorgung · Software · Solidarische Landwirtschaft · Soziale Einrichtungen · Soziale Innovationen · Soziale Wirkung · Teilen & Schenken · Teilhabe https://www.catalist.network/event/docutopia-map-10-16-21
  • Bôba Mènde Mapathon~Hackathon u.a DOcUTOPIA16.10.2021 9:30 - 10:30 Event Summary Docutopia is a tool to enable real life connections, decentralized networks and positive transformation short demo and Q&A https://new.docutopia.de Topics Co-Creative, Creative, Software Development, Land Use, Decentralization, Connections, Art Themen Apps · Bildung · Biologische Landwirtschaft · Change Management · Cleantech · Commons · Community Building · Cradle To Cradle · Degrowth · Digitale Nomaden · DIY & Reparieren · E-Government · Empowerment · Fairer Handel · Festivals · Film · Gemeinnützigkeit · Gemeinschaft · Gemeinwohl · Gemeinwohl-Ökonomie · Gerechtigkeit · Gesellschaftliches Engagement · Handwerk · Inklusion · Kinder & Jugend · Kleidung · Kochen · Kultur · Kunst · Medien · Musik · Nachhaltigkeit · Natur · Netzwerke · Paradigmenwechsel · Partys · Permakultur · Philosophie · Produktentwicklung · Programmierung · Regionalität · Reisen · Selbstversorgung · Software · Solidarische Landwirtschaft · Soziale Einrichtungen · Soziale Innovationen · Soziale Wirkung · Teilen & Schenken · Teilhabe https://www.catalist.network/event/docutopia-map-10-16-21
  • Flotte Rotte - 7te SoLaWi Ausbildungsgruppe
  • Mein Testy
  • Zukunftsacker
  • Aimee Fenech We are closed for visitors until further notice!Please stay at home! We are not accepting visitors until the pandemic is over.
  • Olaf Geibig