Nachhaltig Leben in der vernetzten Stadt? 12.04.2019 – 14.04.2019 (Darmstadt)

Wie sieht für uns das gute Leben in der Stadt von morgen aus? Welche Formen der Digitalisierung braucht eine Smart City und wie nachhaltig kann/muss sie sein?

Von der kleinen Gemeinde bis zur Metropole – Smart Cities liegen im Trend. Die Palette ist dabei vielfältig: von Bike-Sharing-Angeboten über intelligente Straßenlaternen bis zum futuristischen Leben im Digital-Pomp. Die zugrunde liegenden Planungsprozesse laufen oftmals partizipativ ab, doch auch die wirtschaftlichen Interessen sind enorm. Es lohnt sich also kritisch zu bleiben. Welche Formen der Digitalisierung braucht eine Smart City und wie nachhaltig kann/muss sie sein?

Dieser Workshop aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ führt uns nach Darmstadt, seit 2016 ausgezeichnet als Digitalstadt. Dort setzen wir uns mit der nachhaltigen Gestaltung von Smart Cities und Digitalisierungstrends auseinander. Im Laufe des Wochenendes begutachten wir aktuelle Entwicklungen (auch live vor Ort) und reflektieren über Chancen und Risiken von Smart Cities. Wie funktioniert Bürger*innenbeteiligung bei der Etablierung neuer Strukturen? Welche ganzheitlichen Ansätze zur Vernetzung von Ortschaften gibt es? Wie sieht für uns das gute Leben in der Stadt von morgen aus? Gemeinsam formulieren wir Forderungen und Wünsche, die auch über den Workshop hinaus Gehör finden sollen.

Es finden übrigens noch folgende weitere Veranstaltungen aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ statt, bei denen es um die Verschränkung der Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht:

14.06.2019 – 16.06.2019 Big Data, Fake News und Freies Wissen

06.09.2019 – 08.09.2019 Smarter grüner Konsum?!

25.10.2019 – 27.10.2019 Das Internet als politischer Raum

13.03.2020 – 15.03.2020 Transformationsakademie 2020: Digitalisierung nachhaltig gestalten

Allgemein: Zielgruppe 16-26-Jährige, Anreise kostenfrei, Teilnahmebeitrag 10 € bzw. 25 € für die Transformationsakademie

Bleib am besten auf dem Laufenden mit unserem Newsletter: www.naturfreundejugend.de/service/newsletter

Bei Fragen kannst du uns auch schreiben an stephanie(at)naturfreundejugend.de oder anrufen unter (030) 29 77 32 74.!

Anmeldung und weitere Infos unter: www.naturfreundejugend.de/go/smartcities

2.Wandel-IT-Konferenz am 1.Mai-Wochenende in der Mitte Deutschlands

Liebe wechange-Community,

auf Initiative der DIGITAL BUILDERS GmbH, zusammen mit dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft, fairmove-IT, den transition-Initiativen, und dem Bündnis für den sozial-ökologischen Wandel findet nun am 1.Mai-Wochenende die nächste Wandel-IT-Konferenz statt. Hier die Einladung mit einem weiterführenden Link über die transition-Initiativen, Fragen und Kontakt über events@frekonale.org oder unter office@digitalsbuilders.eu. Ihr könnt auch gern anrufen unter +49 (0)341-22908 880.
Preis und Organisation nach Selbsteinschätzung und genaueren Absprachen, die wir auch alle über ein Projekt hier auf wechange organisieren. Einzelheiten gern auf Anfrage.

Wandel-IT-Konferenz vom 03.-05.05.2019 in der Mitte Deutschlands

Viele Gruppen und Netzwerke des sozial-ökologischen Wandels haben ähnliche IT-Bedarfe und brauchen ähnliche IT-Infrastrukturen. Warum überall das Rad neu erfinden, wenn es auch gemeinsam geht, und Synergien entstehen können? Gleichzeitig könnten eventuell Kosten geteilt werden. Eine Win-Win-Situation! Am ersten Mai-Wochenende 2019 soll es nun eine Wandel-IT-Konferenz zur Zusammenführung der IT-Bedarfe geben. Dazu eine herzliche Einladung.
https://www.transition-initiativen.org/events/w...

Workshop in Verkörperte Ökologie

**An alle, die den aktuellen Zustand der Welt, des Klimawandels, Artensterbens, Umgangs mit Menschen und Tieren nicht hinnehmen möchten!
An alle Aktivist*innen des Wandels in allen Lebensbereichen

Es gibt noch freie Workshopplätze in Verkörperter Ökologie am 9.-10. März!

Mithilfe von Achtsamkeitsübungen, Bewegungsübungen, Meditationen, Partnerübungen in Kontakt, Berührung und Austausch leiten wir die Teilnehmer an, wieder näher zu sich selbst, zur Natur und zur Gemeinschaft zu finden. Angelehnt an die Tiefenökologie von Joanna Macy, durchläuft der Workshop einen Kreislauf bestehend aus den Überthemen Dankbarkeit, Schmerz würdigen, mit neuen Augen sehen und für das Leben handeln. Der Workshop wird teilweise mit Musik begleitet, die die emotionalen Prozesse und auch die körperlichen Bewegungs- und Tanzimprovisationen unterstützt. Der Workshop lädt ein zum Loslassen und zum Durchleben von Gefühlen. Daraus eröffnen sich neue Sichtweisen, die uns Kraft geben um für das Leben handeln zu können.

Noch gibt es freie Plätze, seid dabei :)

Mehr Infos: www.verkoerperte-oekologie.de

"Marktwirtschaft reparieren" – Wachstumskritik und sozial-liberale Auswege

Liebes Forum,

Andreas (Geschäftsführer des Fördervereins Wachstumswende) und ich haben ein neues Buch herausgebracht. Es versucht die politische Frage zu beantworten, wie die Rahmenbedingungen gesetzt werden sollten, damit eine nachhaltige und gerechte Wirtschaft möglich ist und der Wachstumszwang überwunden werden kann.

Wir kritisieren aus einer liberalen Perspektive die Ungerechtigkeiten und ökologischen Zerstörungen des Kapitalismus. Wir schlagen konkrete Maßnahmen vor, wie man übermäßige Umweltzerstörung, Machtkonzentration sowie existentielle Armut bei unbegrenzten Reichtum verhindern könnte. Dreh- und Angelpunkt unseres Buches ist, politisch gegen leistungslose Einkommen vorzugehen.

In der real existierenden Marktwirtschaft wird die Leistungsgerechtigkeit zugunsten weniger verzerrt. Durch Bodenspekulation, Ressourcenverbrauch und Wettbewerbsbehinderungen entstehen leistungslose Einkommen – und mit zunehmender Macht können einzelne Akteure sich den regulierenden Kräften des Marktes entziehen, indem sie die Politik zu ihren Gunsten beeinflussen.

Wir schlagen Auswege auf der politischen Ebene vor, in denen Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und ökonomische Stabilität nicht länger gegeneinander ausgespielt werden. Marktwirtschaft ist in dieser Perspektive eine noch nicht realisierte soziale Utopie, die ihre Attraktivität vor allem daraus bezieht, dass sie realistisch ist.

Uns ist bewusst, dass für viele in der wachstumskritischen Szene Marktwirtschaft eher das Problem als eine Lösung darstellt. Wir möchten mit unserem Buch anregen, diese Einstellung zumindest zu überdenken. In jedem Fall würde die Umsetzung der vorgeschlagenen Regulierungen die schlimmsten Auswüchse die Kapitalismus bekämpfen (und sei es, um Zeit für die Suche nach Alternativen zu gewinnen).

Oliver Richters, Andreas Siemoneit:
Marktwirtschaft reparieren. Entwurf einer freiheitlichen, gerechten und nachhaltigen Utopie
(200 Seiten, Broschur, oekom, ISBN 978-3-96238-099-1, 17 Euro).

Weitere Informationen: https://marktwirtschaft-reparieren.de
Pressemeldung: https://www.oekom.de/index.php?id=2783

Leitet die Info gerne weiter an andere interessierte Kreise oder Journalistinnen, schreibt Renzensionen auf euren Blogs oder kommentiert hier.

Herzliche Grüße,
Oliver

Aktionskonferenz der Klimagerechtigkeitsbewegung 2019 in Kassel

Ein klimabewegtes Jahr geht bald zu Ende.. Wow, was war da alles los?!

Im Sommer unzählige KlimaCamps in (Mittel-)Europa, 50.000 Menschen im Hambi, vorläufiger Rodungsstopp, eine gefeierte EndeGelände Aktion, eine spannende und produktive Strategiekonferenz mit beinahe 90 Seitiger Doku, Vernetzung usw...
Puh! Da darf aktiver Mensch nicht vergessen auch mal durchzuatmen!

Und doch wollen wir euch hiermit bitten, markiert euch das Wochenende vom 11.-13.01.2019 dick in euren (neuen) Kalendern.

Das neue Jahr geht gut gelaunt los, mit der Aktionskonferenz der Klimagerechtigkeitsbewegung für den deutschsprachigen Raum. Veranstaltungsort wird Kassel sein (genauere Infos zu den Räumen und konkreteren Programmpunkten folgen in einer nächsten Mail).
Anknüpfend an die Strategiekonferenz im August dieses Jahres auf dem Klimacamp im Reinland wollen wir wieder mit verschiedenen Akteurinnen der Klimagerechtigkeitsbewegung zusammen kommen, an den Inhalten [1] anknüpfen, weiterdiskutieren und in konkretere Planungen gehen. Wir möchten unseren Fokus dabei aktionsbezogen auf das kommende Jahr (und darüber hinaus) richten. Und uns weiter damit beschäftigen, stärker ins Agieren und Themen setzen zu kommen, um den Wandel bunt, schlagkräftig und mit Spaß weiter voranzutreiben.

Wir als Vorbereitungsgruppe schlagen vor, dass bestehende Gruppen, Initiativen und Büros, delegierte Personen zur Aktionskonferenz entsenden und dass natürlich interessierte und/oder nicht organisierte Einzelpersonen ebenfalls herzlich willkommen sind.

Derzeit besteht die Vorbereitungsgruppe aus Personen verschiedener Spektren, die sich über weitere Mitstreiterinnen freuen würden. Konkret braucht es noch interessierte Menschen für die Vorbereitung der Konferenz-Infrastruktur und auch bei der inhaltlichen Vorbereitung sowie bei der Moderation seid ihr herzlich willkommen! Ihr erreicht uns unter strategie2019@riseup.net.

Euch ist es wichtig, dass bestimmte Themen auf der Aktionskonferenz behandelt werden? Was sind dringende Fragen und Anknüpfungspunkte für euch und eure Gruppen? Schreibt eure Anregungen und Wünsche an strategie2019@riseup.net

Mit vorfreudigen Grüßen,
eure Vorbereitungsgruppe der Aktionskonferenz 2019

[1] Dokumentation der Strategiekonferenz zu 2019 / Rheinlandcamp August 2018:
http://www.klimacamp-im-rheinland.de/wp-content...

Permakultur

Permakultur entspringt der bewusst naturnahen Gestaltung lebendiger Systeme und versucht, dem Lebendigen zu helfen, sich bestmöglich zu entfalten.

Dabei ist Permakultur nicht etwa lediglich eine ökologischere Art der Landwirtschaft, sondern lässt sich prinzipiell auf alle Lebensbereiche ausweiten und anwenden. Vielleicht sogar bis hin zu bewusster Gestaltung menschlicher Gesellschaftlichkeit. Damit bildet die Permakultur ein Dach für verschiedenste Ideen, Prinzipien und Herangehensweisen, welche auf eine Kultur abzielen, die dauerhaft auf diesem Planeten Bestand haben könnte. Vielleicht ist es gerade dieser ganzheitliche Ansatz, welcher der Permakultur das Potenzial verleiht, die bestehenden Verhältnisse in vielfältiger Art und Weise grundlegend zu ändern.

Für alle Neugierigen, Interessierten oder auch bereits Aktiven gibt es nun eine Permakultur-Gruppe auf WeChange.de: https://wechange.de/group/permakultur/. Hierzu sind alle eingeladen, die Lust haben, einen möglichen, von der Permakultur skizzierten Weg in eine global nachhaltige Zukunft, zu erkunden, und sich mit anderen, die diesen Weg ebenfalls für sich entdecken, zu verbinden - um dann gemeinsam zu gehen.

Meine Wirkung in der Welt - Workshop für junge Engagierte und solche, die es werden wollen

Freitag, 7.12., 17.00-20.15h und
Samstag, 8.12., 10.00 - 17.00h

Wandel liegt in der Luft - das können wir am Einsatz für die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit spüren. Ob beim Protest gegen Konzernprofite auf Kosten von Klima, Artenschutz und ein menschenfreundliches Umfeld am Hambacher Wald, das Erstarken nachhaltiger Lebensstile in Form von Gemeinschaftsgärten, Tauschringen und Repaircafés oder die Entwicklung gemeinwohlorientierter Organisationsformen.

Denn es wird immer deutlicher, dass es von unserem Handeln jetzt, den heutigen Weichenstellungen, abhängt, wie sich unsere zukünftigen Lebenswirklichkeiten entfalten. Doch wie kann ich - frei nach Gandhi - die Veränderung sein, die die Welt braucht?

Dieser Workshop bietet jungen Engagierten und Interessierten den Raum, einen inneren Kompass und eine Haltung für Ihr soziales, politisches oder ökologisches Engagement zu entwickeln sowie ihre Anliegen und Visionen aber auch Sorgen und Hindernisse zu artikulieren. Auf Basis einer systemischen Sichtweise nähern wir uns den Fragen nach Motivation und Selbstwirksamkeit, der Gestaltung gesellschaftlicher Veränderung sowie der Umsetzung von Handlungsintentionen im Rahmen demokratischer Partizipation.

*Anmeldung: *https://veranstaltungen.boell-nrw.de/index.php?...

Degrowth oder auch Postwachstum? – Eine Einführung 30. November – 02. Dezember 2018 in Waltershausen bei Erfurt

Du willst einen gesellschaftlichen Wandel und politische Reformen? Willst du dich vernetzen für ein anderes Zusammenleben oder interessierst dich für kulturelle Muster, die den Wandel blockieren?
Wir bieten ein Seminar an, in dem wir die theoretischen Ansätze von Degrowth und Postwachstum nutzen wollen, um diesen Fragen und Aufgaben gerecht zu werden.

Steht allen interessierten Menschen zwischen ca. 20 – 80+ Jahren offen
TN-Beitrag: nach Selbsteinschätzung: 40-60€ Euro

Anmeldung und weitere Infos: seminare@knoe.org
Lest weiteres auf unserer Webseite! https://www.konzeptwerk-neue-oekonomie.org/degr...

Dragon Dreaming Intensiv-Workshop: Projekte des Wandels verwirklichen

Wie können wir Projekte so planen und gestalten, dass jede_r Einzelne wächst, eine gute Gemeinschaft entsteht und sich die Welt insgesamt zum Positiven wandelt?

Dragon Dreaming ist ein Koffer voller Methoden für Gemeinschaftsprojekte des Wandels. In diesem Intensiv-Workshop im Ökodorf Siebenlinden erfährst du:

  • Wie du gemeinschaftlich eine Vision entwickelst
  • Wie du aus deinen Träumen machbare, inspirierende Ziele ableitest
  • Wie du spielerisch einen Projektplan entwickelst
  • Wie du eine Win-Win-Kultur in deiner Gemeinschaft stärkst
  • Wie du eine Kommunikations der Offenheit und des Vertrauens lebst
  • Wie du deine Träume erfolgreich verwirklichst

Der Workshop findet im Ökodorf Siebenlinden vom 18.–23. November 2018 (Sonntag–Freitag) statt. Das Ökodorf liegt zwischen Hamburg, Berlin und Hannover und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

VÖÖ hat Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie vergeben

Der Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie ist am 28. September 2018 in der International School of Management (ISM) in Stuttgart vergeben worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Jahrestagung der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) statt. Der mit 5.000 Euro dotierte Forschungspreis dient der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Von den aus dem In- und Ausland eingereichten Studien wurden drei für einen Preis ausgewählt:

  • Dr. Steffen Lange
  • Barbara Plank
  • Marius Rommel

Details findet Ihr in der beigefügten Pressemeldung.