Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Nutrition and Consumption

  • Sascha Holzhauer 9. Malsfelder Reparatur-Café am 12. Feburar 2022Das neunte Malsfelder Reparatur-Café der Micha-Lokalgruppe der Ev. Kirchengemeinde Beiseförth-Malsfeld findet vor Ort im und um das ev. Gemeindehaus in Malsfeld statt. Von 14:30 bis 16:30 Uhr können gemeinsam mit den Reparatur-HelferInnen mitgebrachte kaputte Dinge wie Haushaltsgeräte, Computer, Fahrräder, Spielzeuge und Möbel wieder nutzbar gemacht werden. So werden wertvolle Rohstoffe geschont und auch das Klima entlastet. Sofern es die aktuelle Situation erlaubt bieten wir auch die Möglichkeit, bei Kaffee ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, voraussichtlich aber der Nachweis der vollständigen Impfung, Genesung oder ein negativer Coronatest. Für weitere Fragen steht Sascha Holzhauer, Tel. (05661) 7550747, fragen@rc.ejmub.de zur Verfügung.
  • Eberhard Licht Können wir den Kapitalismus ändern?Alle heutigen Überlegungen befassen sich damit, wie man den Kapitalismus ändern kann. Der Kapitalismus kann aber nicht geändert werden. Wir haben die globale Wirtschaft mit ihrer "unsichtbaren Hand" des Marktes so lange und so gut gepflegt, dass sie die Zügel übernommen hat. Regierungen und Politiker dienen ihr um ihr die besten Voraussetzungen zu schaffen. Dies zeigt sich gerade jetzt bei den Bemühungen, das Wirtschaftswachstum wieder auf die Geschwindigkeit wie vor der Pandemie zu bringen. Das unendliche Wachstum geht weiter. Wir haben nur eine Möglichkeit. Wir müssen versuchen, den Markt von Außen her zu stoppen. Man kann den Markt stoppen, wenn man die Waren oder das Geld entnimmt. Es gibt einen Weg, um das Geld zu entziehen, indem man es global abschafft. Mit Hilfe eines globalen Referendums, mit der Voraussicht des weltweiten Verschwindens aller Schulden, könnte dies in relativ kurzer Zeit gelingen. Eine Gesellschaft ohne Geld ist möglich. Seit 50 Jahren produzieren wir viel mehr, als wir verbrauchen können. Und wir haben die nötige Disziplin, um diese Situation zu managen. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Pandemie weltweit beweist das. Wenn wir es schaffen, dass die Mehrheit der Menschen für die Abschaffung der Schulden (des Geldes) stimmt, kann mit Hilfe eines Beschlusses eines zentralen Gremiums, z.B. der UNO alles Geld weltweit entwertet werden. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf unsere täglichen Abläufe. Wir bekommen die Waren der täglichen Versorgung am Abend kostenlos und gehen am nächsten Tag wieder auf Arbeit. Das Wachstum wird schlagartig stoppen, weil Investitionen dann gratis sind. Es gibt keine Werbung mehr, weil es auf Grund des fehlenden Geldes keinen Profit mehr gibt. Deshalb wird der Konsum innerhalb kurzer Zeit beträchtlich zurückgehen. Die freiwerdenden Kapazitäten werden sich globalen Aufgaben z.B. der Wiederaufforstung widmen. Alles was wir brauchen, ist ein Referendum zur Abschaffung aller Schulden. Niemand hat Nachteile, da man danach ja alles kostenlos bekommt. Bitte weitersagen!
  • Geldfreie Wirtschaftsordnung - Schenkökonomie
  • Eberhard Licht
  • Sascha Holzhauer 8. Reparatur-Café am 18. September 2021Das achte Malsfelder Reparatur-Café der Micha-Lokalgruppe der Ev. Kirchengemeinde Beiseförth-Malsfeld findet vor Ort im und um das ev. Gemeindehaus in Malsfeld statt. Von 14:30 bis 17:30 Uhr können gemeinsam mit den Reparatur-Helfer:innen mitgebrachte kaputte Dinge wie Haushaltsgeräte, Computer, Fahrräder, Spielzeuge und Möbel wieder nutzbar gemacht werden. So werden wertvolle Rohstoffe geschont und auch das Klima entlastet. Sofern es die aktuelle Situation erlaubt bieten wir auch die Möglichkeit, bei Kaffee ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, voraussichtlich aber der Nachweis der vollständigen Impfung, Genesung oder ein negativer Coronatest. Genaueres werden wir in den Gottesdiensten abkündigen und der Presse mitteilen. Für weitere Fragen steht Sascha Holzhauer, Tel. (05661) 7550747, fragen@rc.ejmub.de zur Verfügung.
  • Rübchen e.V.
  • Hans Arpke
  • Klostergut Wessobrunn
  • Frank Boell Utopiecamp Aachen: Wie können wir uns den Wandel zu einer Postwachs­tums­wirt­schaft vorstel­len, durch die wir innerhalb der nach­hal­tigen planetaren Grenzen leben kön­nen?Auf der Basis von wissenschaftlicher Forschung, wie z.B. Serge Latouche zu Schrumpfung, Regionalisierung sowie Rückübertragung von ökologischen und sozialen Funktionsstörungen, wollen wir uns mit Fragen zu individuellen und kollektiven Handlungsräumen beschäftigen. Durch kreative und entspannte Gruppendynamik möchten wir konkrete Utopien als unser gemeinsames, interkulturelles Plädoyer für das "Gute Leben" als Beitrag zur Utopie-Konferenz und darüber hinaus entwickeln. Gerne sind Menschen mit anderen kulturellen Hintergründe willkommen. wir bekommen Hilfe beim Utopieren bei: [Video über Utopie-Kartenset](https://www.youtube.com/watch?v=GeDQPEWYz90) und das leider nicht in digital vorhandene Blatt dazu siehe beigefügtes Foto. Anmeldung bis Do 19.8 24 Uhr bei Leuphana. nur 14 Plätze insgesamt zur Verfügung. Vor Anmeldung bitte auch Email an unser örtliches Moderatoren Team (utopiecamp.ac@e.mail.de) , für zusätzliche Informationen. Es ist eine Präsenzveranstaltung deshalb GEnesen, oder Geimpft oder mit Bürgertest von Montag den 23.8. [Utopie-Konferenz der Leuphana](https://www.leuphana.de/portale/utopie-konferenz/utopie-camps/aachen.html) [unsere Facebookveranstaltung](https://www.facebook.com/events/521290135831903) außerdem prima Koinzidenz (wir selbst sind in der Veranstaltung selbstverständlich unparteiisch , nur es war Zufällig diese inhaltliche Nähe zu der Buchvorstellung und für unsere Veranstaltung eine prima Vorbereitung) [ein Facebook event: Buchvorstellung](https://www.facebook.com/events/1012636069493824)
  • Bewerbungsverfahren AbL Mitteldeutschland
  • Holzer Permakultur Database
  • Thomas Projektpraktikum bei Startup WANDELFREUDE / Gesunder Mensch – gesunde ErdeLerne, was du weder in der Schule, noch im Studium lernst: Projekte entwickeln für die Achtung allen Lebens Wir helfen Kindern, Jugendlichen und pädagogisch Verantwortlichen, mit Wandelfreude zu ihrer wahren inneren Größe zu finden, um als Vorbilder und Pionier*innen der Zukunft eine gesunde, friedliche Erde mitzugestalten, auf der alles Leben geachtet wird. UNSERE THEMEN GANZHEITLICHE GESUNDHEIT (Körper, Geist, Seele) ERNÄHRUNG – biovegan, gesund, lecker und bezahlbar NATUR ERLEBEN – Vertiefung unserer Verbindung mit Natur und Tieren INTUITION – Weg des inneren Wandels BEZIEHUNGEN – gesund, glücklich und empathisch HERZ ÖFFNEN - auf unser Herz hören, dem Herzen folgen KREATIVITÄT - unsere schöpferische Gestaltungskraft wiederentdecken BEWEGUNG - Lebendigkeit und Bewegungsfreude zurückgewinnen BEGINN: Ab 20. September 2021 DAUER: 3 Monate VERGÜTUNG: 700 € oder freie Unterkunft + biovegane Verpflegung + ggf. Versicherung Mehr Informationen unter:http://www.oekojobs.de/de/stelle/bildung_zum_schutz_der_erde_abenteuerliche_natur_und_umweltbildung/
  • Wandelweise - Wertschätzendes Wirtschaften gemeinsam erforschen & leben
  • Social Media Gang - Ernährungsrat Marburg und Umgebung
  • Glashüpfer e.V.
  • Sascha Holzhauer Nächstes Reparatur-Café am 19. JuniAm Samstag, den 19. Juni findet das nächste virtuelle Reparatur-Café für Malsfeld und Umgebung statt. Weitere Infos unter http://rc.ejmub.de/ ![Reparatur-Initiativen](http://rc.ejmub.de/site/assets/files/1/bildmarke-ri-png-72dpi-blau.400x0.png)
  • PALPER asbl-RDC Non profit organization
  • Mitmachkonferenz "Blaues Land - Ammer-Loisach"
  • Herbsttagung 2021
  • Freie Ausbildung Lehrjahr 2020
  • TEIKEI Coffee Gemeinschafts-Vernetzung
  • Wandelwerkstatt - Leben mit Zukunft
  • Mischkultur-Workshop am Gleisbeet e.V.
  • Paavo Günther Produktionsleiter*in, Produktionsmitarbeiter*in und Social-Media-Manager*in gesuchtHavelmi\*** stellt konsequent regionale Haferdrinks in der Mehrwegglasflasche in Brandenburg her. Neben der Produktion gesunder und leckerer Produkte ist uns vor allem eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Unternehmensführung wichtig. Zur Sicherstellung unserer Produktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine\*n Produktionsmitarbeiter\*in und eine\*n Produktionsleiter\*in. Weiter suchen wir eine\*n Social-Media-Manager\*in zur Betreuung und Optimierung unserer Auftritte in den sozialen Medien. Weitere Informationen findest du in den angehängten Ausschreibungen sowie auf unserer Webseite unter www.havelmi.org. P.s.: Wir werden im Laufe des Jahres an einen neuen Standort in Brandenburg a.d.H. umziehen. Dieser befindet sich direkt am Bahnhof Altstadt und ist sehr gut erreichbar.
  • solawi selbstorga ausbildungsgruppe 6 ½
  • Andreas Klamm Kandidatur mit Rollstuhl-Hürden: Andreas Klamm (Linke) kandidiert bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz für den Wahlkreis 38 MutterstadtKandidatur mit Rollstuhl-Hürden: Andreas Klamm (Linke) kandidiert bei Landtagswahlen für die Landesliste und als direkter Kandidat für Wahlkreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Limburgerhof, Neuhofen https://www.pfalz-express.de/kandidatur-mit-rollstuhl-huerden-andreas-klamm-linke-kandidiert-bei-landtagswahlen/
  • Centre Français de Berlin