Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Nutrition and Consumption

  • Solawi-Regiogruppe MV
  • Projekt Essbare Wald(lichtungs-)gärten
  • Klaus'i Haberland
  • Das Jahr zur regenerativen Agrikultur
  • Thomas ### Zukunftsmut Sommercamp 2022 | bio & vegan | für 18 – 26-Jährige #### Vom 24. – 28.08.2022 in Oberstdorf (Allgäu) | Kostenlos | Jetzt bewerben! ![](https://schuetzer-der-erde.de/wp-content/uploads/2022/07/Fyler-Zukunftsmut-Sommercamp-2022-klein-1.jpg) Dank einer Förderung durch das Progamm "Aufleben nach Corona" kann Schützer der Erde e. V. dieses Camp komplett kostenlos anbieten. Das Camp richtet sich an junge Menschen, die eine Bildung für die Achtung allen Lebens erleben, erlernen und ein eigenes kleines Projekt entwickeln und umsetzen wollen. Mehr erfahren: https://schuetzer-der-erde.de/zukunftsmut-sommercamp-2022/ Bei dem fünftägigen Camp geht es darum, junge Menschen im Alter von 18 – 26 Jahren dabei zu unterstützen, ihren Zukunftsmut zu bewahren und zu stärken. Es geht darum, im Rahmen einer Zukunftswerkstatt ihre Ideen zu sammeln, wie sie mit Herausforderungen konstruktiv-kreativ umgehen, für sich selbst sorgen, liebevoll mit sich umgehen und eine lebenswerte Zukunft aktiv- kreativ mitgestalten können. Du wirst dabei unterstützt, deine eigene Projektidee zu finden und zu verwirklichen. Auf diese Weise kannst du als Multiplikator/in deinen Beitrag zum Erreichen der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) sowie zur Verwirklichung der Vision einer gewaltfreien, friedlichen Erde leisten, auf der Menschen, Tiere und Natur in Einheit, Liebe und gegenseitiger Achtung zusammenleben. Wenn dich das im Herzen anspricht und du mitwirken willst, dann bewirb dich jetzt (spätestens bis 21.07.2022): https://schuetzer-der-erde.de/zukunftsmut-sommercamp-2022/
  • Green Office
  • Wirtschaft ist Care e.V.
  • Thomas Co-Geschäftsführer*in (m/w/d) in Esselbach (Nähe Würzburg) ab sofort gesucht![](https://schuetzer-der-erde.de/wp-content/uploads/2022/06/TEam-1-e1654080513230.png) ÜBER UNS Schützer der Erde e. V. ist eine gemeinnützige Organisation, die gemeinsam mit dir einen grundlegenden Bildungswandel mitgestalten und für die Vision einer gewaltfreien, friedlichen Erde für Menschen, Tiere und Natur wirken möchte! Wir sind ein überwiegend ehrenamtlich tätiges Team, das an verschiedenen Standorten in Deutschland Naturpädagogik in Verbindung mit Ernährungsbildung und Mitweltbildung praktiziert. Wir reden von „Mitweltbildung“ anstatt „Umweltbildung“, weil wir für die Achtung allen Lebens eintreten, also auch für die Würde und das Lebensrecht von Tieren. Wir befinden uns in einem stetigen Wachstumsprozess. Wir sind in vielerlei Hinsicht Pionier:innen einer Bildung der Zukunft. Wir helfen Kindern, Jugendlichen und pädagogisch Verantwortlichen, sich ihrer wahren inneren Größe anzunähern, um als Vorbilder und Pioniere der Zukunft eine gesunde, friedliche Erde mitzugestalten, auf der alles Leben geachtet wird. Aktuell liegt unser Fokus darauf, ein innovatives Hybrid-Schulungsmodell mit lokalen Co-Leitungen von Gruppen der Natur-, Ernährungs- und Mitweltbildung zu etablieren. BILDUNGSTURBO In den nächsten Jahren möchten wir das Projekt skalieren und erreichen, dass an immer mehr Standorten solche lokale Gruppen entstehen. Damit unser Wachstumsmodell funktioniert und wir immer mehr Menschen zu Erdschützer-Lernbegleiter:innen qualifizieren können, suchen wir eine qualifizierte Person als Co-Geschäftsführung am Standort Esselbach (Nähe Würzburg / Teilzeit, 20-30 Stunden / Woche). In enger Zusammenarbeit mit unserer jetzigen Geschäftsführung gilt es • detaillierte Skalierungsstrategien, • Kampagnen der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung sowie • den Aufbau eines überregionalen Netzwerks von Kooperationspartnern zu managen, • Verwaltungsaufgaben und Organisatorisches zu erledigen sowie • innovative Finanzierungsstrategien zu entwickeln. Dadurch soll ein organisches Wachstum für die Verbreitung unseres Bildungskonzepts ermöglicht und die Wirkung unseres Projektes sichergestellt werden. Es handelt sich um eine herausfordernde, kreative, gestalterische Aufgabe mit 100% Sinn. Für die professionelle und innovative Strategieentwicklung, das Projekt- und Kampagnenmanagement suchen wir ab sofort eine:n Co-Geschäftsführer:in **Idealerweise wünschen wir uns eine risikobereite Person, die lieber auf Honorarbasis mitwirken will. Eine Person, die gerne auf partnerschaftlicher Basis alternative, genossenschaftliche Strukturen mit uns entwickeln will.** DEINE AUFGABEN • Aufbau eines Netzwerks von Kooperationspartnern • Projekt-, Kampagnen und Skalierungsmanagement • Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung einer Strategie der Öffentlichkeitsarbeit & Werbung • Vertrauensvolle Ansprechperson für das wachsende Netzwerk • Mitwirkung bei der Akquise von Fördermitteln • Verfassen von Wirkberichten, Dokumentation von Förderprojekten, Abrechnung und Verwaltung • Organisation und Co-Geschäftsführung DEIN PROFIL Du passt zu uns, wenn du • eine idealistische Motivation sowie viel Umsetzungsenergie einbringst, • es gewohnt bist, dir Ziele zu setzen und nicht locker lässt, bis du sie erreicht hast, • das, was du tust, mit Herzblut und innerer Begeisterung bewirkst, • eine schnelle Auffassungsgabe und eine hohe Lernbereitschaft mitbringst - gern mit entsprechender Ausbildung oder Studienabschluss, • Interesse und Freude daran hast, in die Co-Geschäftsführung-Rolle hineinzuwachsen, • Verwaltungsaufgaben, Berichte, Dokumentationen, Abrechnungen etc. mit Liebe und Hingabe übernimmst, • über sichere schriftliche Fähigkeiten und gute Kenntnisse in digitalen Anwendungen verfügst, • Erfahrung im Formulieren von Förderanträgen und mit der Abwicklung von Förderprojekten hast oder zumindest bereit bist, dich hier mit der Unterstützung eines erfahrenen Fundraisers einzuarbeiten, • eigene Ideen und Visionen in die Weiterentwicklung unseres Sozialunternehmens einbringen willst, • den Wunsch nach innerem und äußerem, beruflichem und persönlichem Wachstum hast und dies alles miteinander verbinden willst, • dich aufgrund deiner inneren Haltung, deiner gelebten Werte sowie deiner persönlichen Vorbildfunktion als „perfect match“ für die ausgeschriebene Stelle betrachtest (bitte im Bewerbungsschreiben ausführlich begründen) • bereits Praxiserfahrungen im Projekt- und Kampagnenmanagement gesammelt hast oder zumindest hoch motiviert bist, dies zu lernen, • gerne mit Menschen zusammen bist und mit ihnen wertschätzend, achtsam und respektvoll kommunizierst, • gerne eigenverantwortlich arbeitest, • immer lösungs- statt problemorientiert denkst, • gestalten, entwickeln und ausprobieren statt einfach abarbeiten möchtest. • über gute Kenntnisse der "pädagogischen Szene", der alternativen Bildungskreise sowie der einschlägigen NGOs verfügst, die im Bereich Naturpädagogik, BNE, Umweltbildung, Ernährungsbildung u. ä. aktiv sind • Im Idealfall hast du auch Interesse daran, Teil unseres pädagogischen Teams zu werden und dich parallel pädagogisch weiterzuentwickeln. UNSERE WERTSCHÄTZUNG FÜR DICH UND DEIN ENGAGEMENT Du kannst dein volles Potenzial nur dann entfalten, wenn es dir auch gut geht. Deshalb bereichern wir dich mit: • einer Wirk- und Gestaltungskultur, die dir Räume eröffnet, in denen du wachsen und dich entfalten kannst • Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen und mitzugestalten • Teammitgliedern, die sich untereinander freundschaftlich verbunden fühlen und daran bauen, ihren eigenen Wandlungstraum, ihre Utopie einer gerechten, friedlichen Erde, auch in ihrem privaten Bereich, zum Teil in Gemeinschaft, ein Stück weit zu leben • einer angemessenen Vergütung (bitte nenne uns deine Vorstellungen) • flexiblen Arbeitszeiten und - bei Bedarf - individuell abgestimmten Homeoffice-Optionen Detaillierte Informationen findest du hier: https://schuetzer-der-erde.de/co-geschaeftsfuehrer_in-gesucht/ ![](https://schuetzer-der-erde.de/wp-content/uploads/2022/06/SdE-Logo-1-klein.png)
  • Festgewachsen - Wege aus der Wachstumsabhängigkeit
  • finep
  • Julia Bruckner
  • Unterstützer*innen vom Unverpackt Würzburg
  • Postwachstum Vorlesungsreihe
  • Zukunftshaus eG
  • Malenka Radi
  • Eberhard Licht Sind wir Teil einer Verschwörungstheorie?Wir wissen, dass der Meeresspiegel steigen wird und dass die Waldbrände und Wetterkatastrophen zunehmen. Trotzdem steigt der CO2-Gehalt der Atmosphäre unbeirrbar schneller und schneller. Kein Mensch würde doch den Ast absägen, auf dem er sitzt. Haben wir vielleicht etwas verpasst? ![](https://letusbe.one/_/CO2trend.jpg) Die Erklärung ist wahrscheinlich so einfach und banal, dass wir sie übersehen. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle Menschen auf der Welt keinen Menschen als Arbeitgeber, sondern eine Institution. Das einzige Interesse dieser Unternehmens-Institutionen ist: Rohstoffe, Energie, menschliche Arbeit. Und Konsum, um Gewinn zu erzielen. Der Zustand der Erde oder Gerechtigkeit unter den Menschen ist diesen Institutionen völlig gleichgültig. Appelle oder Proteste sind ja genau an diese Institutionen gerichtet, aber natürlich können sie diese Appelle überhaupt nicht verstehen. Die Entscheidungen dieser Institutionen werden nicht mit Menschenverstand getroffen sondern mit Hilfe von Rechenprogrammen, die den zu erwartenden Profit kalkulieren. Auch der CEO bzw. der Vorstand des Unternehmens hat einen Arbeitsvertrag mit dieser Institution. Da er dem Arbeitgeber gegenüber zu Loyalität verpflichtet ist, kann er nichts gegen die Entscheidung dieser „Rechenmaschine“ unternehmen. Er würde auch bestimmt nicht sein Spitzengehalt riskieren. Und genau das ist der Grund, warum das Wachstum immer weiter gehen wird, bis es eines Tages zum Kollaps kommt. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder alle Menschen kündigen bei diesen Unternehmens-Institutionen und suchen sich einen Menschen als Arbeitgeber – oder wir müssen den Markt, also das Betätigungsfeld dieser Institutionen, abschaffen. Wir brauchen heute den Markt nicht mehr, er ist ein überholtes Relikt aus Zeiten, in denen es auf der ganzen Welt noch Not und Mangel gab. Heute haben wir die Möglichkeit der kurzen Wege. Wir können mit Hilfe des Internets das Ladenregal direkt mit dem Produzenten verbinden. Das hat nichts mit Planwirtschaft zu tun, das ist Produktion in Echtzeit! Das würde auch viele natürliche Ressourcen und viel Energie einsparen, da alles, was die Menschen benötigen, aber auch nur genau das, sofort produziert und kurzfristig geliefert wird. Hierfür brauchen wir nur das Geld abzuschaffen. Brauchen eigentlich das Geld überhaupt noch? Die Bereitschaft zur Arbeit steckt inhärent in uns, schließlich ist es das, was uns von den Tieren unterscheidet. Die benötigten Rohstoffe und die Energie bekommen wir kostenlos von der Natur geliefert. Somit wären alle Waren gratis und was bedeutet das? Dass wir am Ende gar kein Geld für unsere Arbeit verdienen müssen. Und genug Disziplin und Solidarität haben wir bei der Bekämpfung der Pandemie bewiesen. Das Geld hat uns hier sogar gestört, sonst wären viel mehr Impfstoffe produziert worden. Die Abschaffung des Geldes brächte gewaltige Vorteile mit sich. Heute können viele wichtige Arbeiten nicht durchgeführt werden, weil kein Geld dafür da ist. Diese Schranke fällt dann automatisch weg. Die Menschen gehen dann einfach dorthin, wo etwas erledigt werden muss. Nun kann sich kaum jemand vorstellen, wie man das Geld abschaffen kann. Aber einen globalen allgemeinen Schuldenerlass könnte man sich schon vorstellen, oder? Bereits seit biblischen Zeiten träumt die Menschheit davon. Aber die gegenseitige Verschuldung ist ja ein undurchschaubares Wirrwarr. Wie einfach wäre es, wenn man sagt, wir schaffen das Geld gleich ganz ab, dann entfallen natürlich auch alle Schulden. Also brauchen wir nur ein globales Referendum für einen Schuldenerlass, für den bestimmt jeder stimmen wird, und das führt zu einer Generalentwertung allen Geldes. Und am nächsten Tag gehen wir wieder arbeiten. Eberhard Licht
  • Melanie Kalpakidis
  • Mr. Bien Community
  • Susanne HS Zur neuen Gartensaison: Mischkultur lernen im Peace of Land Gemeinschaftsgarten**Mischkulturanbau – Teil 1 am 6. März 2022 10-17 Uhr:** **interaktiver Online-Workshop zu Grundlagen & Planung** Auf zur neuen Gartensaison! Bevor es losgeht, braucht es einen guten Plan, und der wirft viele Fragen auf: Was pflanze ich wo? Welche Gemüsearten passen zusammen? Und wie geht das mit der Fruchtfolge? Wie kann ich Gehölze, Gemüse und Blumen kombinieren, sodass sie sich gegenseitig fördern, und die Tierwelt auch? Wie geht wassersparender Anbau? Wie kann ich viel auf kleinem Raum anpflanzen, auch in Kübeln? Diesen Fragen gehen wir in Teil 1 des Mischkulturseminars nach und erarbeiten Pläne für Eure Mischkulturparzellen. Wir bauen auf den Erfahrungen und Zielen der Teilnehmenden auf. Praxis, Reflexion und Theorie im Wechsel bilden eine abwechslungsreiche Workshop-Struktur. Statt langer Online-Vorträge wird es in erprobter Manier viel Interaktion in Kleingruppen geben und ausreichend Bildschirmpausen. Dieser online durchgeführte Teil 1 dient als Vorbereitung auf einen Praxis-Workshop am 3. April. Dann wollen wir die Pläne in die Tat umsetzen und lernen, worauf es dabei ankommt. Interessiert? Hier erfährst Du mehr und kannst Dich anmelden: [https://www.peaceof.land/veranstaltung/mischkulturanbau-theorie-planung/](https://) **Mischkulturanbau – Teil 2 am 3.April 2022: Praxisworkshop im Peace of Land** Im Workshop diskutieren wir die zuvor erarbeiteten Mischkulturpläne der Teilnehmenden und setzen sie saisongerecht in Flächen und Hochbeeten im Peace of Land um. Dabei klären wir auch aufkommende Fragen zu den verschiedenen Arbeitsschritten und dem Zusammenspiel der Kulturen in der Gartennatur über’s Jahr. So werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, ihre Mischkulturparzellen mit System und Umsicht zu gestalten. Je nach Kapazität können auch Interessierte teilnehmen, die in Teil I nicht dabei waren. Zu Info und Anmeldung hier entlang: [https://www.peaceof.land/veranstaltung/mischkulturanbau-praxis/](https://)
  • Bio-Radtouren in Thüringen
  • Dorfzentrum Reinstorf
  • Die öko-faire Kaffeee-Radeltour 2022
  • Sarah K. 18.-22.01. Konferenz „Zukunft(s)gestalten“Wie soll unsere Zukunft aussehen? Und wie können wir sie gestalten? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich 30 Studierende der Europa-Universität Flensburg **vom 18. bis zum 20. Januar 2022** im Rahmen der Konferenz „Zukunft(s)gestalten“. „Heute das Morgen“ lautet das diesjährige Motto der **Konferenz „Zukunft(s)gestalten“**, die von Studierenden des interdisziplinären Master-Studiengangs Transformationsstudien an der Europa-Universität Flensburg organisiert wird. Dabei dreht sich alles um Fragen des gesellschaftlichen Wandels und wie dieser sowohl sozial als auch ökologisch gelingen kann. In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops werden Impulse gesetzt, Ideen ausgetauscht, Kritik geübt und gemeinsam an einer besseren Zukunft gearbeitet. Und weil so viel Grübeln und Köpfe heiß reden natürlich auch anstrengend sein kann, gibt es zusätzlich Raum zum Entspannen und Reflektieren sowie ein Rahmenprogramm aus Kunst und Musik. **Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht nötig.** **Alle weiteren Details findet Ihr auf unserer Website www.zukunftsgestalten-flensburg.de.**
  • Regionalgeld Würzburg