Showing 50 of 67 results for your query "Seminare"

  • Verena Salomon +++ Endlich Wachstum - Fortbildungen und Seminare 2015 +++Info zu fairbidungs-Seminaren. Kontakt: Christiane (c.wegener@fairbindung.org) LG Verena Liebe Mitmenschen, auch dieses Jahr führen wir wieder Fortbildungen und Seminare rund um die Themen Wirtschaftswachstum und Postwachstum durch, zu denen wir Sie und Euch herzlich einladen möchten. Unsere Fortbildungen richten sich an Multiplikator*innen, die ausgewählte Methoden aus unseren Heften kennen lernen und im Rahmen ihrer Bildungsarbeit einsetzen möchten. Auf den Seminaren beschäftigen wir uns tiefer gehend mit einem ausgewählten Aspekt von Wirtschaftswachstum und Postwachstum. Die Seminare stehen allen interessierten Menschen offen . Nähere Infos befinden sich im Anhang und hier. - Fortbildungen - ...zum Methodenheft „Endlich Wachstum" (Das Programm ist an allen vier Terminen identisch) 22.05.-23.05. (Berlin) 02.07.-03.07. (Berlin) 10.09.-11.09. (Berlin) 05.10.-06.10. (Niederkaufungen) ...zum Methodenheft „Wachstum und Ernährung" (erscheint im Herbst 2015) (Das Programm ist bei beiden Terminen identisch) 25.09.-26.09. (Berlin) 20.11.-21.11. (Berlin), Anmeldung: Bis 10 Tage vor Fortbildungsbeginn per Mail an anmeldung@fairbindung.org TN-Beitrag: 20,- Euro Plätze: max. 17 - Seminare - Ein Kaleidoskop der Alternativen An diesem Wochenende gehen wir gemeinsam auf die Suche nach Alternativen zu einem auf Wachstum basierenden Gesellschafts- und Wirtschaftssystem. Wir setzen uns mit Kopf, Herz und Hand mit inspirierenden Ideen und konkreten Konzepten auseinander. Was läuft eigentlich bei alternativen Unternehmen anders? Welche Rolle spielt Arbeit in meinem Leben? Und was bedeutet für mich das 'gute Leben'? 14.08. - 16.08.2015 (Berlin) TN-Beitrag: 40,- Euro (inkl. Verpflegung und Unterkunft) Anmeldung: bis 14. Juli 2015 per Mail an anmeldung@fairbindung.org Plätze: max. 22 Eile mit Weile – Kann Zeit Wohlstand sein? Schlafen, arbeiten, konsumieren, schlafen - Zeit ist Geld. Aber ist Geld auch Wohlstand? Lasst uns Wohlstand einmal anders denken: Als Zeitwohlstand. Nicht Schnelligkeit, sondern Genauigkeit. Nicht Effizienz, sondern Achtsamkeit. Nicht Weitermachen, sondern Innehalten. Wir wollen den Fragen nachgehen was macht Zeitwohlstand eigentlich aus? Wer kann sich diesen leisten? Und was hat das mit Postwachstum zu tun? 15.10. - 18.10.2015 (Berlin) TN-Beitrag: 40,- Euro (inkl. Verpflegung und Unterkunft) Anmeldung: bis 16. September 2015 per Mail an anmeldung@fairbindung.org Plätze: max. 22 - Zweite Auflage und Englische Version des Methodenheftes - Unser Methodenheft Endlich Wachstum haben wir im letzten Jahr noch einmal vollständig überarbeitet und neu aufgelegt. Zudem haben wir ausgewählte Methoden ins Englische übersetzen lassen. Das neue englische Heft kann zum Beispiel im Rahmen von mehrsprachigen Seminaren oder im Englischunterricht eingesetzt werden. Die 2. Auflage "Endlich Wachstum" und unser englisches Heft "Beyond Growth" können hier bestellt werden und stehen zudem hier zum Download bereit. Diese Email kann auch gern an interessierte Menschen weitergeleitet werden. Herzliche Grüße, Arun Hackenberger & das fairbindungs-Team
  • FairBindung e.V. "Endlich Wachstum" Fortbildung und Seminare 2015Wir bieten in diesem Jahr noch drei Fortbildungen und zwei Seminare rund ums Thema Wirtschaftswachstum, Grenzen und Alternativen an, zu denen wir alle herzliche einladen. Unsere Fortbildungen richten sich an Multiplikator*innen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit und haben zum Ziel, konkrete Herangehensweisen aufzuzeigen, mit denen auf aktivem und anschaulichem Wege zu Wirtschaftswachstum gearbeitet werden kann. Zu unseren Seminaren laden wir alle Menschen ein, die Lust haben sich 3 bis 4 Tage mit einem speziellen Themenschwerpunkt gemeinsam auseinanderzusetzen. Die Termine: ***Fortbildung Methodenheft „Endlich Wachstum“ 10.09.-11.09.2015 in Berlin oder 05.10.-06.10.2015 in Niederkaufungen ***Fortbildung Methodenheft „Wachstum und Ernährung" am 20.11.-21.11.2015 in Berlin ***Seminar "Ein Kaleidoskop der Alternativen" vom 14.08.-16.08. - ÖkoLeA Strausberg bei Berlin ***Seminar "Eile mit Weile – Kann Zeit Wohlstand sein?" 15.10.-18.10. Haus am Wannsee, Berlin, Anmeldung: anmeldung@fairbindung.org ausführlichere Infos im Flyer und auf www.endlich-wachstum.de
  • Lea Kohlhage Wirksam Handeln: Konfliktkompetenz Seminare 2024Liebe Engagierte für ein gutes Miteinander, es ist großartig, Revue passieren zu lassen, welche wichtigen Projekte in 2023 von unzähligen engagierten Menschen voran gebracht wurden. In Unternehmen, Verwaltungen, Politik und im Ehrenamt. Und 2024 geht es direkt weiter mit vielen spannenden Veränderungen. Dabei sind Konflikte unvermeidlich. Es kommt ja dann darauf an, wie wir damit umgehen. Denn ein gelassener, konstruktiver, strukturierter Umgang mit Konflikten bringt uns alle beruflich, privat, sogar gesellschaftlich voran. Die gute Nachricht: Wir können darin stetig besser werden, es wird uns immer leichter fallen. Für alle, die noch gute Vorsätze für’s neue Jahr suchen … wir haben da ‘was vorbereitet. Ein kompaktes Programm aus Verhaltenspsychologie, Kommunikationswissenschaften, Mediation, Recht, Philosophie, Moderationstechniken und mit vielen konkreten Anwendungsbeispielen und Übungen. Fortbildungsreihe Konfliktkompetenz + Kommunikation. 26 verschiedene Module, frei kombinierbar, für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene. Ob online oder als 3-Tages-Seminar in idyllischer Lage mit Vollpension. Da ist bestimmt das ein oder andere Modul **für Sie oder Ihre KollegInnen** dabei. **Wer Nägel mit Köpfen macht erhält noch bis zum 15. Januar 10% Rabatt!** Der geringe Preis für 2024 ist ein Experiment und wenn es erfolgreich ist, bleiben wir dabei. **leiten Sie diese Einladung daher gern weiter** Weitere Infos im angehängten Flyer und auf unserer Homepage https://participolis.eu/akademie/projekte/konfliktkompetenz Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: https://www.einschlingen.de/weiterbildung/zertifiziert/ Fragen gerne telefonisch oder per E-Mail (bis Freitag den 22.12 und ab 02. Januar 2024). Ich wünsche Ihnen viele zuversichtliche Gedanken und gute Begegnungen. Herzliche Grüße. Lea Kohlhage *** Lea Kohlhage PARTICIPOLIS Akademie gGmbH Training, Beratung, Konzeption Konfliktkompetenz, Kommunikation & Nachhaltigkeit Tel.: +49 176 47 000 682 akademie@participolis.eu August-Bebel-Str. 16 33602 Bielefeld
  • Karlos und Simone Seminare mit Zitrone
  • Juno - Seminare für Empowerment von Müttern* und Frauen*
  • Bildung für Bufdis
  • Verena Salomon Attacademie 2017Spannendes Weiterbildungsangebot für Globalisierungskritiker_innen: * attacademie 2017: Mehr erreichen! Weiterbildungskurs für Aktive * Im Februar 2017 startet zum elften Mal der neunmonatige Weiterbildungskurs für Globalisierungskritiker*innen - die "attacademie" - mit sechs Seminaren zu Methoden, Theorie und Praxis globalisierungskritischer politischer Arbeit und begleitendem Praxisprojekt. Der Kurs versteht sich als eine praxisbezogene studien- und berufsbegleitende Fortbildung, die Grundlagen für das erfolgreiche Arbeiten in Gruppen, politischen Strategie, Kampagnenplanung und Aktionsentwicklung vereint. 2017 liegt der Schwerpunkt auf Aktions- und Kampagnenplanung, 2018 wird Theorie (Ökonomie, sozialer Wandel etc.) im Vordergrund stehen. Seminartermine und -Inhalte: Orientierungstag: 10.02.17, Netzwerktreffen der ehem. Teilnehmer*nnen: 10.-12.02.17 01.-05.03.17: Kennenlernen, Moderationstraining & Einstieg in die Projektarbeit 20.-23.04.17: Theorien & Strategien für gesellschaftlichen Wandel 24.-28.05.17: Teilnahme an der Attac-Aktionsakademie 22.-25.06.17: Methodenkoffer & Start der Projektumsetzung 24.-27.08.17: Vertiefung der Projekt-Themen & Umsetzung der Projekte 05.-08.10.17: Projekt- & Kursabschluss Der Kurs im Überblick: * Zeit: März - Oktober 2017 (Kennenlerntag 10.02.17) * im Zweimonatstakt finden bundesweit sechs Seminare (2* Mi-So, 4* Do-So) statt * Teilnahme nur am gesamten Kurs, nicht an einzelnen Modulen möglich * Teilnehmer*innenzahl 15-17 Personen * Umfang 20 Seminartage plus min. 40-60 Stunden Praxisprojekt (je nach Möglichkeiten) * Teilnahmebeitrag 550 ? inkl. Unterkunft und Verpflegung, d.h. 28 ?/Tag, ggf. einzelne Teilstipendien möglich * Die Seminare finden bundesweit in bewegungsnahen, ökologisch ausgerichteten Seminarhäusern statt. Wenn Du Dich aktiv für gesellschaftliche und politische Veränderungen einsetzen willst bewirb Dich bis zum 31.12.2016! Mehr Informationen zum Konzept, Inhalten, und die Bewerbungsunterlagen im Internet unter www.attac.de/attacademie Fragen? Anrufen oder Email an: Kursleitung Karin Walther, Tel: 0176 10 20 55 43, attacademie@attac.de
  • FairBindung e.V.
  • Weites Feld e.V.
  • Matthias Schmelzer Aktionstrainer_in werden? Train the Trainer vom 8.-10. Mai in Leipzig Aus aktuellen Anlässen, u.a. der G7-Gipfel in Elmau und die Kohleblockade im August im Rheinland, wird das Netzwerk skills for action vom 8. bis zum 10.Mai ein Train the Trainers- Seminar in Leipzig ausrichten. Ziel des Trainings wird es sein in Bezug auf die bevorstehenden Massenaktionen ein Trainingskonzept zu erstellen, dass dann von Teilnehmenden in einzelnen Trainings bundesweit umgesetzt wird, um so die Teilnehmenden auf die Aktionen vorzubereiten. Es wäre also wichtig, dass ihr zum TtT mit dem klaren Interesse kommt auch danach Trainings in euren Städten und Umgebung in den nächsten Monaten durchzuführen. Train the Trainers – Seminare Wir bieten ungefähr einmal im Jahr sogenannte “Train-the-Trainers”-Seminare an, in denen wir interessierten Aktivist_innen aus politischen Gruppen und Initiativen die Möglichkeit bieten, Inhalte und Methoden kennenzulernen und zu üben, um danach selbst Aktionstrainings anleiten zu können. Das TTT ist prinzipiell für jede offen. Ein einzelnes Seminar macht aber noch keine Trainer_in! Bestimmte Voraussetzungen sind sinnvoll für die Trainier_innenausbildung. Aktionserfahrene Teilnehmer bringen Glaubwürdigkeit und Authenzität zum Workshop mit und können flexibler auf Fragen und Bedürfnisse in zukünftigen Trainings eingehen. Erfahrung mit Moderation kann hilfreich sein um Konflikt- und Überforderungssituationen zu vermeiden. Außerdem ist es sinnvoll schonmal an dem ein oder anderen Trainings teilgenommen zu haben. Grundsätzlich ist jeder Mensch fähig anderen Menschen motiviert und kompetent skills für diverse Aktionen zu vermitteln. Es wäre wünschenswert, wenn ihr mindestens eine der bereits genannten Voraussetzungen erfüllt. skills for action skills for action is ein Netzwerk bewegungsorientierter Aktions-Trainer_innen. Seit dem G8 Gipfel- 2007 organisieren wir Trainer_innen für die unterschiedlichsten Proteste in Deutschland, Österreich und der Schweiz und tauschen uns darüber aus. Wir bieten Trainings für Neulinge und Erfahrene, für Organisationen, für Einzelpersonen, die sich zu einer Aktion zusammenfinden wollen sowie bestehende Bezugs- und Aktionsgruppen, die sich gemeinsam vorbereiten wollen. Die Trainer_innen von skills for action kommen aus unterschiedlichen Spektren; dementsprechend vielfältig sind unsere Konzepte und Ideen. Ob schwarz oder bunt, wir lieben die Grau-Zonen. Von Aktionen auf dem Lande bis zu Inner City Action. Eine undogmatische Haltung zu Zivilem Ungehorsam, der Versuch über Gräben zu springen und die Zeichen der Zeit zu erkennen, das ist die Klammer, die uns verbindet. Mehr Infos finden sich auf: www.skills-for-action.de Für Schlafplätze ist gesorgt, wir werden versuchen auf Nachfrage und Bedürfnisse zu achten, aber es sollten Isomatte und Schlafsack im Gepäck sein... Den genauen Zeitplan und die Adresse in Leipzig schicken wir euch bei Anmeldung zu. Anmeldung an skillsforaction@immerda.ch mit dem Betreff: Anmeldung TtT Leipzig 2015
  • Practice Empathy
  • Roy Rempt Lebens-Wandel-Schule sucht Mieter+ SponsorenWir suchen 7-30 Menschen, die eine kooperative Grundeinstellung, würdevolle Umgangsart, gemeinschaft-förderliche 'Kultur' mitbringen, damit diese den Kern für eine heilsame Grund-Kultur bilden und weitere dies lernen können. · In einem großen Gemeinschafts-Haus wollen wir untereinander und mit weiteren Interessierten 20-30 Menschen diese Grund-Kultur, Organisationsmuster, Kommunikation auf gleicher Augenhöhe,.. trainieren + das Haus ausbauen: Werkstätten, Arzt-Heil-Praxis, Coworking-Gemeinschafts-Büro, Seminarräume, Unterkünfte, einrichten + als Nutzer/innen-Gruppe nutzen,.., Kongresse anbieten, Gemüse produzieren, Lastenräder + Trikes + weitere zukunftsweisende Technik herstellen, · unser Upcycling beginnt beim Umnutzen des Hauses und wird auch viele Bereiche unseres Alltags durchwachsen, Reparieren wird vor Wegwerfen kommen, wir werden unseren "ölologischen Fußabdruck" verringern und alles dokumenteiren. · So können wir auch als 'Heilstätte' wirken,... und wandelnd wachsen. · Lehmbau (Ausbau-Workshop-Partys), Gemüseproduktion (auch indoor mit vier Ernten im Jahr), Werkstätten, Technologie-Labor, verschiedenes Handwerk, das zu den anderen Bereichen passt+ "Soziale Dienstleistungen", Seminare, Heilpraktiken, Versorgung + Forschung, Lernen + Wohnen + Kultur, alles (ruhiges Werk) in einem Haus, ..alles frei + auf gleicher Augenhöhe vereinbart, alles gemeinschaftlich, von den Nutzi-Gem + Interessen-Gruppen realisiert und am global-freundlichen Ideal orientiert (und wenn möglich als Party organisiert. ☺). · Besonders erwünscht sind "Organisations-Genies"☺, Handwerker', Urban-Gärtner', Kräuterkundige, Heilpraktiker', Ergotherapeut'en, Pfleger', Lehmbauer', Bastler' + 'innen, Social-Intrepreneurs, Forscher+Experimentateure ☺,.. « angenehm + feinfühlig ist aber Grund-Voraussetzung. · Das Haus soll auch als Heilstätte, Dienstleistungshaus, 'Nachbarschaftshaus' mit Markt-Halle dienen, also relativ öffentlich sein. In der sehr kleinen Kleinstadt und durch die vier Etagen, drei Treppen-Häuser + vier Eingänge wird sich der Publikumsverkehr leicht dosieren und kanalisieren lassen. · Angestrebt ist, einen förderlichen Status in der Nachbarschaft zu erreichen, die zum einen aus einer Eingenheimsiedlung, zum Anderen aus zwei Wohnblöcken besteht. · Die Arbeitslosigkeit ist hier relativ hoch und da wollen wir auch für Entspannung sorgen, also auch Akzeptanz- und Ausgabestelle unseres Regional-Geldes 'UckerTaler' sein, das hier unsere Zweit-Währung ist und allen ermöglicht, sich dadurch einen Lebensstandard leisten zu können, den sie ohne dem nicht hätten. + Es gibt 500 UckerTaler Begrüßungs-Geld ☺ · Da möglichst alle 'Arbeits'bereiche möglichst offen gestaltet sein sollten, wird es auch Kindern möglich sein fast überall dabei zu sein und als 'Lebens-Wandel-Schule' dienen. · Das Haus und Gelände ist in schönster Gegend, direkt am Rand zu Weide-Wiesen von Muli's, Pony's, Pferden und urigem Wald gelegen.. und soll bis zu zwanzig 'Mitarbeitern' bzw. Aktivisten/ Mit-Nutzer/inne/n auch als Wohnung dienen, wodurch u.a. die Mieten in's gemeinsame Haus fließt, wir die Finanzielle Grundlage schaffen wollen. · Zu weiteren Finanziellen Grundlagen informieren wir uns noch. · Wir suchen nach Finanziers und Mieter/innen. Durch unsere Ausrichtung, die hohen Herausforderungen, denen wir uns stellen, unsere inhaltliche Arbeit (Gemeinwohl, Forschung, Potenzial-Forschung, Innovationsförderung, Bewusstseinsbildung, Transition/ Transformation, Degrowth, Soziale Arbeit, Integration, Mediation, Stadt+Regionalentwicklung,..) denken wir Sponsoren, Förderer zu finden, v.a. von Stiftungen. Wir nehmen aber auch das seltene geringe, aufwändig zu beantragende Geld vom Bund, Land, EU, Landkreis,.. ☺ · Die Mieten sollen ja vorallem die laufenden Kosten abdecken. Mit 10 ortsüblichen Mieten wird es schon möglich die Grundkosten zu deken. Bei 20 ortsüblichen Mieten wird alles schneller möglich und komfortabler. Auch können 20 (-30) Leute mehr Arbeit leisten bzw, in sinn- + freudvolle, Glück stiftende Realisierungsprozesse verwandeln und mehr Synergie-Effekte erzeugen. + Genug Platz und Räume für Nähe und Distanz sind im Haus durch die Architektur + im Garten, auf der Streuopstwiese + in der wunderschönen urig-natürlichen Umgebung (die es in Deutschland fast nicht mehr in der Schönheit und Naturbelassenheit gibt). ☺ Wer nun tatsächclich Interesse bekommen hat, melde sich möglichst bald bei mir. Euch noch einen schönen Sonntag und Wochen-Start. ☺
  • Malga Futura
  • Veranstaltungen der Gemeinwohl-Ökonomie - GWÖ persönlich, anschaulich und praxisnah kennen lernen
  • Kariin Ottmar Gemeinschaftswerkstatt - Inspiration, Austausch, voneinander lernen in Gemeinschaft23.-26.6. im Ökodorf Sieben Linden -- für Gemeinschaftssuchende, junge Gemeinschaften/-sinitiativen und gemeinschaftsbasierte Projekte. 3 tolle Tage mit bis zu 10 Gemeinschaftsberter*innen, OpenSpace, Markt der Möglichkeiten und mehr. Bis 20 Mai. Frühbucherrabatt. Infos und Anmeldung: http://seminare.siebenlinden.de/seminar/show/gemeinschaftswerkstatt-17 Eine GEN-Deutschland-Veranstaltung.
  • Corinna Sommerwerkstatt "Wirtschaft neu denken - und anders machen!": Kommt nach Leipzig!Das Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V. veranstaltet vom 15.-20.9.2015 eine Sommerwerkstatt, bei der ihr: * Konzepte und gelebte Alternativen einer ökologischeren, sozialeren und demokratischeren Wirtschaft ganz direkt erleben und diskutieren, * euch mit den Menschen, die vor Ort "anders" wirtschaften austauschen * und selbst mitgestalten und Hand anlegen könnt. Mehr Infos im Anhang und unter http://www.konzeptwerk-neue-oekonomie.org/seminare Bei Fragen und Interesse: sommerwerkstatt@knoe.org oder per Telefon: 0341-39281686 Wir freuen uns auf Euch und die Sommerwerkstatt! ** Bitte an Interessierte weiterleiten! **
  • Verena Salomon 2016 GAIA Masters Student Paper Award:Aufruf zum Einreichen von Beiträgen Die Zeitschrift GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society und die LeuphanaUniversität Lüneburg laden Master-Studierende ein sich an dem 2016 GAIA Masters Student Paper Award zu beteiligen. Studierende können hier Ergbenisse von Forschungsbasierten Seminaren oder ihren Master-Arbeiten in dem Feld transdisziplinärer Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften veröffentlichen. Die eingereichten Beiträge werden von einem internationalen Expertengremium begutachtet und der beste Artikel wird in einer GAIA Ausgabe veröffentlicht. Außerdem erhalten die GewinnerInnen ein Preisgeld in Höhe von 1500€ (gesponsort von der Selbach Umwelt Stiftung), sowie ein Jahresabonnement (inkl. Open Access Zugang) der GAIA. Die genaue Ausschreibung des GAIA Masters Student Paper Awards finden Sie hier: http://www.oekom.de/zeitschriften/gaia/student-paper-award. Deadline zum Einreichen von Beiträgen ist der 2. November 2015.
  • Verena Salomon "Theaterwerkstatt ZEITWOHLSTAND 15.-19.08." von Dominik: dominik@transitiontheater.net *** Die Beschleunigung ist das Phänomen unserer Tage: Wir haben keine Zeit! Wie können wir in Zeitwohlstand leben, ohne uns selbst, andere und die ökologischen Systeme auszubeuten? Mit spielerischen, praktischen und theoretischen Zugängen erkunden wir Denkmuster der Beschleunigung und Selbstoptimierung in einer auf Wachstum basierten Gesellschaft. Unseren Fragen wollen wir in einem Austausch zwischen den Generationen nachgehen. Die wunderschöne Lage des Veranstaltungsorts mit See und Park bietet dafür einen geeigneten Rahmen. Das Seminar steht allen interessierten Menschen zwischen ca. 20 - 80+ Jahren offen. TN-Beitrag: Mehrbettzimmer 110-200 Euro; Doppelzimmer 160-250 Euro; Einzelzimmer: 210-300 Euro (nach Selbsteinschätzung) Anmeldung: per Mail an seminare@knoe.org Plätze: max. 18 Das Seminar findet in Kooperation mit dem Transition Theater statt: https://www.transitiontheater.net Alle weiteren Infos: http://www.konzeptwerk-neue-oekonomie.org/theaterwerkstatt-zeitwohlstand/
  • Nachhaltiger Aktivismus Regenschirm-Struktur
  • Carina Flores Akern für die Zukunf - Lokale Landwirtschaft und globale ErnährungssouveränitätLiebe Interessierte und Engagierte im Bereich der Landwirtschaft und Ernährung, Das Konzeptwerk Neue Ökonomie lädt von **17. - 22.09.2018 **in Leipzig zum **Seminarwoche** "**Ackern für die Zukunft" **ein. ***Worum geht es ?*** **** Im Seminar beschäftigen wir uns einerseits intensiv mit globalen Ernährungsfragen, erkunden aber gleichzeitig Ansätze für eine Agrarwende und nehmen sowohl zukunftsweisende Konzepte für die Landwirtschaft als Ganzes als auch konkrete Beispiele in und um Leipzig in den Blick. Wir legen den Schwerpunkt stärker auf die Gestaltung des Ernährungssystems aus einer städtischen Perspektive, da dort ein immer größerer Teil der globalen Bevölkerung lebt. Wir kommen in Gespräch mit Akteur_innen einer Ernährungswende in Leipzig und packen an verschiedenen Stellen auch mit an. **Facts:** **17.-22.09.2018** in Leipzig Lindenau (genauer Ort wird noch bekannt gegeben Das Seminar steht allen interessierten Menschen offen. Plätze: max. 25 TN-Beitrag nach Selbsteinschätzung: 100-160 Euro (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung) **Anmeldung bis 30.07.2018,** weitere Infos: **seminare@knoe.org**
  • Hanna N Degrowth oder auch Postwachstum? – Eine Einführung 30. November – 02. Dezember 2018 in Waltershausen bei ErfurtDu willst einen gesellschaftlichen Wandel und politische Reformen? Willst du dich vernetzen für ein anderes Zusammenleben oder interessierst dich für kulturelle Muster, die den Wandel blockieren? Wir bieten ein Seminar an, in dem wir die theoretischen Ansätze von Degrowth und Postwachstum nutzen wollen, um diesen Fragen und Aufgaben gerecht zu werden. Steht allen interessierten Menschen zwischen ca. 20 – 80+ Jahren offen TN-Beitrag: nach Selbsteinschätzung: 40-60€ Euro Anmeldung und weitere Infos: seminare@knoe.org Lest weiteres auf unserer Webseite! https://www.konzeptwerk-neue-oekonomie.org/degrowth-einfuehrung/
  • KochInitiatiative KOKO/FKK
  • Online Seminarplanung
  • Thomas Ausbildungs- und Mitarbeitsangebot: Werde Erdschützerlernbegleiter:in - Erlerne Natur-, Ernährungs- und MitweltbildungWir bieten dir die Chance, dich als Multiplikator:in für Natur-, Ernährungs- und Mitweltbildung zu qualifizieren. • Begleite deine eigene, lokale Gruppe, • erhalte dabei Unterstützung und Coaching in einer lernenden, bundesweiten Gemeinschaft, • wirke bei Hybridseminaren von Schützer der Erde e. V. als Co-Leitung oder Gastgeber:in mit. Schützer der Erde e. V. hat einen vielfach ausgezeichneten Bildungsansatz entwickelt, mit dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Vorteile einer gesunden, veganen, biologischen Ernährung verstehen lernen, für die Natur sensibilisiert werden und kreative Gestaltungskompetenz erwerben. Sie lernen, wie sie nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch die Gesundheit der Erde schützen können. Dieser langjährig erprobte Bildungsansatz soll nun bundesweit verbreitet werden. In einer kostenfreien, dreitägigen Fortbildung vom 23.-25.09.2022 werden die Multiplikator:innen im ersten Schritt geschult. Weitere Infos zur Schulung unter: https://schuetzer-der-erde.de/ausbildung-erdschuetzerlernbegleitung/ Interessierte können sich zunächst in einer **kostenlosen Online-Einführungsveranstaltung am Mittwoch, 09.03.2022 von 19:30 -21:30 Uhr** über das Konzept unverbindlich informieren und das Team kennenlernen. Weitere Infos zum Stellenangebot bei Thomas Müller-Schöll bewerbung@schuetzer-der-erde.de Herzliche Grüße Thomas und Hanna ![](https://schuetzer-der-erde.de/wp-content/uploads/2022/02/2021_Schuetzer-der-Erde-33-von-63-scaled-e1644015352315.jpg)
  • Taskforce "Deine wöchentliche Ration... Grundrechte"
  • Attacademie 2017 (A11)
  • Sucht-Webinar 2020
  • Svea Blieffert Was ist das Gute Leben? Eine Generationenfrage!***Generationenseminar vom 10.-12. Juli im Wendland*** Was bedeutet "gutes Leben" für ältere und jüngere Menschen? Wie können wir Wissen und Erfahrungen zwischen Generationen weitergeben und gemeinsam für wachstumskritische Alternativen zu unserem derzeitigen Wirtschaftssystem nutzen? Wie kommen wir zu einer generationenübergreifenden Vision einer Postwachstumsgesellschaft? Dies sind Fragen, die uns seit langem umtreiben und die wir mit euch diskutieren möchten. An einem Wochenende im Juli laden wir euch - jüngere und ältere Menschen - ein, uns gemeinsam mit dem derzeitigen wachstumsbasierten Gesellschaftsmodell, ganz persönlichen und kollektiven Vorstellungen vom Guten Leben sowie mit alternativen Formen des Lebens und Wirtschaftens auseinanderzusetzen. Dabei möchten wir in den Austausch zwischen den Generationen treten und herausfinden, ob sich die Visionen einer Postwachstumsgesellschaft der unterschiedlichen Generationen unterscheiden oder sich vielleicht ganz ähnlich sind. Wir, das ist eine Gruppe junger Menschen, die das Thema Postwachstum als Anlass nimmt, eigene Projekte wie gemeinschaftliches, selbstverwaltetes Wohnen, solidarische Landwirtschaft und gesellschaftspolitische Bildungsarbeit (z.B. auf Segelschiffen, in selbstorganisierten Seminaren, Ausstellungen oder bei konsumkritischen Stadtführungen) voran zu treiben und in die Realität umzusetzen. Wer kann an dem Seminar teilnehmen? Erwachsene Kinder zusammen mit einer weiteren Person, die mind. eine Generation älter ist. Oder eine ältere Person mit einer Person, die mind. eine Generation jünger ist. Auch Einzelpersonen sind willkommen! Wenn ihr eine Übersetzung benötigt, meldet euch bei uns. Wann findet das Seminar statt? 10.-12. Juli 2015 Wo verbringen wir das Wochenende? In einem wunderschönen Tagungshaus im Wendlandländischen Laase an der Elbe Was kostet die Teilnahme? Toll wärs, wenn jede teilnehmende Person zwischen 50 und 100 Euro - nach Selbsteinschätzung - zahlen kann. Wenn das nicht möglich ist, soll das kein Hinderungsgrund sein. Dafür finden wir gemeinsam eine Lösung. Wenn ihr Interesse habt, gemeinsam mit einer weiteren Personen oder allein an dem Seminar teilzunehmen, dann meldet euch bitte bis zum 15. Juni 2015 per Mail (gutesleben@posteo.de) Wir freuen uns auf eine aufregendes Wochenende mit euch! Svea, Judith, Friedrich, Jenny, Djamilah, Lisa und Annika
  • Plattform für Low-Profit-Investitionen