Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Mobility

  • Nachhaltiger Kontakttreff
  • Projektteam Nachhaltiger Kontakttreff
  • Klaus'i Haberland
  • Green Office
  • Wirtschaft ist Care e.V.
  • Christian Schorsch Mustersprache "Die lebendige Stadt"Kostenfreier Download unter: https://stadtraum.jetzt/mustersprache *Mit der Mustersprache »Die lebendige Stadt« wollen wir aufzeigen, wie Akteur:innen unterschiedlicher Institutionen und Organisationsformen im Bereich der Stadtentwicklung konstruktiv und auf Augenhöhe zusammenarbeiten können. Die Muster bieten dafür Handlungs- und Denkanstöße zu verschiedenen thematischen Kategorien. Sie befassen sich sowohl mit Prozessen und Strukturen innerhalb der jeweiligen Gruppen, als auch mit direkten Interaktionen zwischen den verschiedenen Organisationen und Möglichkeiten von Interventionen.* *Die Muster enthalten erprobtes Erfahrungswissen, das immer wieder in unterschiedlichen Situationen angewendet werden kann. Die Zusammenstellung von Mustern für eine Aufgabe oder einen Lebensbereich ergibt eine Mustersprache. Eine Mustersprache zeigt grundsätzliche Lösungsprinzipien für wiederkehrende Problemstellungen auf. Mittlerweile gibt es Mustersprachen über die ursprüngliche Anwendung in der Architektur hinaus in so unterschiedlichen Bereichen wie z.B.der Softwareentwicklung, der Pädagogik und der Organisationsentwicklung.*
  • Julia Bruckner
  • Malenka Radi
  • Bio-Radtouren in Thüringen
  • Die öko-faire Kaffeee-Radeltour 2022
  • Malga Futura
  • Anton Brokow-Loga Arbeitsgruppe zur Postwachstumsstadt Liebe Leser*innen, mitten in der Krise brauchen wir Vernetzung und Zusammenarbeit am dringendsten. Gemeinsam mit europäischen Kolleg*innen möchte ich eine internationale Arbeitsgruppe "Municipal Degrowth" gründen. Zentral dafür ist, wie könnte es anders ein, eine Mailingliste: Diese Liste wurde nach dem Workshop über Degrowth in Space auf der Internationalen Degrowth-Konferenz 2021 in Den Haag ins Leben gerufen. Hier können Sie sich eintragen. Der Zweck dieser Liste besteht im Austausch von Informationen, Artikeln, Initiativen und Veranstaltungen sowie die Diskussion von Ideen, Vorschlägen und Zweifeln zu den Themen Städte, Raum, Geographie und Planung im Zusammenhang mit Degrowth. Darüber hinaus wollen wir als Arbeitsgruppe aber auch eine belastbare Arbeitsgrundlage als Netzwerk bilden: Folgen können dann gemeinsame Forschungsgruppen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen. Zum Auftakttreffen sehen wir uns schon nächste Woche: 13.12.2021, 16-18 Uhr (CET): Auftaktsitzung International Working Group "Municipal Degrowth" (online). Link zur Teilnahme wird über Mailingliste verteilt. Einschreibung hier https://lists.riseup.net/www/info/municipal-degrowth Herzliche Einladung! --- In Wien verfolgt der Orga-Kreis der Degrowth-Konferenz letztes Jahr weiterhin konkrete Postwachstums-Pfade. Das Programm der Workshopreihe zu dem Thema ist hier zu finden. In ein paar Tagen bin ich dort zu Gast. 09.12.2021, 14-17 Uhr: Workshop "Solidarische Postwachstumsstadt" (online) Vorstellung des Konzepts durch Anton Brokow-Loga (Bauhaus Universität Weimar) und strategischer Austausch zur Relevanz für Wien: Wie können wir eine Stadtpolitik denken, die sich losgelöst vom Zwang zu wirtschaftlichem Wachstum entfaltet? Und wie kann die Utopie einer fundamental anderen, solidarischen Postwachstumsstadt die sozial-ökologische Transformation in Wien voran bringen? Link zur Anmeldung hier. --- Und noch eine Veranstaltung zum Jahresendspurt: 20.12.2021, 16.40-18.10 Uhr: Vortrag "Konturen einer klimagerechten Bau- und Wohnungspolitik" (online) von Anton Brokow-Loga im Rahmen der Umweltringvorlesung zum Thema „Ich bau' mir die Welt, wie sie mir gefällt – zukunftsfähig Bauen und Wohnen", organisiert von der Umweltinitiative der TU Dresden. Link hier: https://tuuwi.de/vorlesungenseminare/urv-bauen-und-wohnen/
  • Sascha Holzhauer 9. Malsfelder Reparatur-Café am 12. Feburar 2022Das neunte Malsfelder Reparatur-Café der Micha-Lokalgruppe der Ev. Kirchengemeinde Beiseförth-Malsfeld findet vor Ort im und um das ev. Gemeindehaus in Malsfeld statt. Von 14:30 bis 17 Uhr können gemeinsam mit den Reparatur-HelferInnen mitgebrachte kaputte Dinge wie Haushaltsgeräte, Computer, Fahrräder, Spielzeuge und Möbel wieder nutzbar gemacht werden. So werden wertvolle Rohstoffe geschont und auch das Klima entlastet. Aufgrund der aktuellen Lage ist eine Anmeldung notwendig. Diese kann am Samstag in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr telefonisch unter der Nummer (05661) 7799355 sowie jederzeit online unter http://reparatur.ejmub.de erfolgen. Die Reparaturen werden am Samstagnachmittag von 14:30 bis 17:00 im Ev. Gemeindehaus in Malsfeld, Kirchstraße 9, durchgeführt; ggf. vermitteln wir auch an Reparaturhelfer, die zu Hause reparieren. Die Reparaturtermine werden nach der Anmeldung mitgeteilt. Es gilt die 2G-Regel (draußen) bzw. die 2G+-Regel (drinnen). Für weitere Fragen steht Sascha Holzhauer, Tel. (05661) 7550747, fragen@rc.ejmub.de zur Verfügung.
  • Sascha Holzhauer 8. Reparatur-Café am 18. September 2021Das achte Malsfelder Reparatur-Café der Micha-Lokalgruppe der Ev. Kirchengemeinde Beiseförth-Malsfeld findet vor Ort im und um das ev. Gemeindehaus in Malsfeld statt. Von 14:30 bis 17:30 Uhr können gemeinsam mit den Reparatur-Helfer:innen mitgebrachte kaputte Dinge wie Haushaltsgeräte, Computer, Fahrräder, Spielzeuge und Möbel wieder nutzbar gemacht werden. So werden wertvolle Rohstoffe geschont und auch das Klima entlastet. Sofern es die aktuelle Situation erlaubt bieten wir auch die Möglichkeit, bei Kaffee ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, voraussichtlich aber der Nachweis der vollständigen Impfung, Genesung oder ein negativer Coronatest. Genaueres werden wir in den Gottesdiensten abkündigen und der Presse mitteilen. Für weitere Fragen steht Sascha Holzhauer, Tel. (05661) 7550747, fragen@rc.ejmub.de zur Verfügung.
  • Hans Arpke
  • Thomas Projektpraktikum bei Startup WANDELFREUDE / Gesunder Mensch – gesunde ErdeLerne, was du weder in der Schule, noch im Studium lernst: Projekte entwickeln für die Achtung allen Lebens Wir helfen Kindern, Jugendlichen und pädagogisch Verantwortlichen, mit Wandelfreude zu ihrer wahren inneren Größe zu finden, um als Vorbilder und Pionier*innen der Zukunft eine gesunde, friedliche Erde mitzugestalten, auf der alles Leben geachtet wird. UNSERE THEMEN GANZHEITLICHE GESUNDHEIT (Körper, Geist, Seele) ERNÄHRUNG – biovegan, gesund, lecker und bezahlbar NATUR ERLEBEN – Vertiefung unserer Verbindung mit Natur und Tieren INTUITION – Weg des inneren Wandels BEZIEHUNGEN – gesund, glücklich und empathisch HERZ ÖFFNEN - auf unser Herz hören, dem Herzen folgen KREATIVITÄT - unsere schöpferische Gestaltungskraft wiederentdecken BEWEGUNG - Lebendigkeit und Bewegungsfreude zurückgewinnen BEGINN: Ab 20. September 2021 DAUER: 3 Monate VERGÜTUNG: 700 € oder freie Unterkunft + biovegane Verpflegung + ggf. Versicherung Mehr Informationen unter:http://www.oekojobs.de/de/stelle/bildung_zum_schutz_der_erde_abenteuerliche_natur_und_umweltbildung/
  • Sascha Holzhauer Nächstes Reparatur-Café am 19. JuniAm Samstag, den 19. Juni findet das nächste virtuelle Reparatur-Café für Malsfeld und Umgebung statt. Weitere Infos unter http://rc.ejmub.de/ ![Reparatur-Initiativen](http://rc.ejmub.de/site/assets/files/1/bildmarke-ri-png-72dpi-blau.400x0.png)
  • PALPER asbl-RDC Non profit organization
  • Mitmachkonferenz "Blaues Land - Ammer-Loisach"
  • Anton Brokow-Loga Stadtpolitik für alle (Neues Buch Open Access erschienen!)Die Corona-Krise hat die Erosion städtischer Solidarität offen zutage treten lassen. Dagegen bringen Anton Brokow-Loga undFrank Eckardt in dieser Schrift die praktische Utopie einer solidarischen Postwachstumsstadt auf den Punkt.Vom Commoning über die Umverteilung der städtischen Flächen bis zu einer sozial-ökologischen Verkehrswende: Eine progressive Stadtpolitik für alle überwindet bisheriges Schubladendenken. Sie setzt stattdessen auf heterogene Zusammen-hänge und ungewöhnliche Bündnisse. Zu dem hier umrissenen Vorhaben gehört auch, eine basisdemokratisch orientierte Stadtpolitik mit dem Ziel einer umfassenden Transformation von Stadt und Gesellschaft zu veknüpfen. Wie kann ein Blick auf die kommunale Ebene helfen, globalen Ungerechtigkeiten zu begegnen? Welchen Weg wesen munizipalistische Plattformen und Vergemeinschaf tungen jenseits von Privat- oder Staatseigentum? https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/deliver/index/docId/4390/file/Stadtpolitik_fuer_alle.pdf
  • TEIKEI Coffee Gemeinschafts-Vernetzung
  • Veloismus e.G.
  • Bendix Mit mehr Suffizienz zu weniger EnergieverbrauchAuftaktveranstaltung **Mit mehr Suffizienz zu weniger Energieverbrauch** An drei Tagen werden wir die Rolle, Hürden und Strategien von Suffizienz in der Klimapolitik, der Modellierung von Energiesystemen und der politischen Praxis diskutieren. 15. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr: Suffizienz als Schlüssel für klimagerechte Energiepolitik? Einführungsvortrag: Prof. Dr. Frauke Wiese und Dr. Benjamin Best Reaktion und Einordnung: IPCC-Leitautor Prof. Dr. Felix Creutzig 16. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr – Expert Workshop on Modelling Energy Sufficiency (EN) Expert exchange, open invitation 17. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr – Energiesuffizienz in der politischen Praxis - Potentiale, Konflikte und Strategien Podiumsdiskussion mit Clara Herrmann (Bd.90/Die Grünen, Bezirksstadträtin Berlin Friedrichshain-Kreuzberg) Lorenz Gösta Beutin (MdB, DIE LINKE, Vorstandsmitglied, Energie- und klimapolitischer Sprecher) Leonie Bremer (Pressesprecherin von Fridays for Future) Dr. Michèle Bättig (Suffizienzberaterin für Energiesparkommunen in der Schweiz) Moderation: Katja Diehl (Zukunftsaktivistin, #SheDrivesMobility) Zum vollständigen Programm und Zugangslink: http://energysufficiency.de/auftakt-workshop/ Termine direkt in Kalender eintragen: https://ensu.punkt.cloud/s/8ajkG4KciEpHPnk/download Die Veranstaltung bildet den öffentlichen Auftakt der Nachwuchsforscher*innengruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft". Mehr Informationen auch auf unserer Homepage https://energysufficiency.de/. ![](https://energysufficiency.de/wp-content/uploads/2021/01/EnSu-Auftakt-Workshop-Mit-mehr-Suffizienz-zu-weniger-Energieverbrauch-980x551.jpg)
  • Centre Français de Berlin
  • Recht auf Stadt Flensburg
  • BUND KG Bochum
  • Mehr Grün für Kalk
  • BNE Unterrichtsbeispiele