Ordering: Newest

Showing 50 of 200 results with topics: Mobility

  • Kerstin Energiewende mit der Mobilitätswende verknüpfen – Spendenkampagne fürs SolarlastenradUnser Kasseler Verein SoLocal Energy startet im Juni eine Spendenkampagne, um sich endlich ein eigenes Lastenrad für die emissionsfreie Auslieferung der Solarmodule anzuschaffen. Mithilfe der Community sollen innerhalb von 6 Wochen die benötigten 10.000€ einsammeln werden. Das E-Lastenrad wird von einem jungen Unternehmen aus Kassel angefertigt und genau an unsere Bedürfnisse angepasst. Jeder Beitrag zählt! Dank der Gemeinnützigkeit des Vereins können wir euch gerne und unkompliziert Spendenbescheinigungen ausstellen. Hier geht’s zur Spendenseite: solocal-energy.de/veload Am 29.06.2021 um 18 Uhr gibt es außerdem die Gelegenheit, das Team von SoLocal Energy kennenzulernen. Zugangsdaten zum Webinar stehen auf der Spendenseite. Wenn euch das Projekt gefällt, erzählt doch gerne auch euren Freund*innen, Kolleg*innen und der Familie weiter, folgt SoLocal Energy auf Social Media und leitet den Link weiter! Aktuell könnt ihr auch für uns abstimmen bei einem Nachhaltigkeitswettbewerb (nur 1 Klick, ggf. Adblocker ausschalten: https://www.teegschwendner.de/Community-Voting). Besten Dank euch allen! Kerstin
  • Sascha Holzhauer Nächstes Reparatur-Café am 19. JuniAm Samstag, den 19. Juni findet das nächste virtuelle Reparatur-Café für Malsfeld und Umgebung statt. Weitere Infos unter http://rc.ejmub.de/ ![Reparatur-Initiativen](http://rc.ejmub.de/site/assets/files/1/bildmarke-ri-png-72dpi-blau.400x0.png)
  • PALPER asbl-RDC Non profit organization
  • Mitmachkonferenz "Blaues Land - Ammer-Loisach"
  • Anton Brokow-Loga Stadtpolitik für alle (Neues Buch Open Access erschienen!)Die Corona-Krise hat die Erosion städtischer Solidarität offen zutage treten lassen. Dagegen bringen Anton Brokow-Loga undFrank Eckardt in dieser Schrift die praktische Utopie einer solidarischen Postwachstumsstadt auf den Punkt.Vom Commoning über die Umverteilung der städtischen Flächen bis zu einer sozial-ökologischen Verkehrswende: Eine progressive Stadtpolitik für alle überwindet bisheriges Schubladendenken. Sie setzt stattdessen auf heterogene Zusammen-hänge und ungewöhnliche Bündnisse. Zu dem hier umrissenen Vorhaben gehört auch, eine basisdemokratisch orientierte Stadtpolitik mit dem Ziel einer umfassenden Transformation von Stadt und Gesellschaft zu veknüpfen. Wie kann ein Blick auf die kommunale Ebene helfen, globalen Ungerechtigkeiten zu begegnen? Welchen Weg wesen munizipalistische Plattformen und Vergemeinschaf tungen jenseits von Privat- oder Staatseigentum? https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/deliver/index/docId/4390/file/Stadtpolitik_fuer_alle.pdf
  • TEIKEI Coffee Gemeinschafts-Vernetzung
  • Veloismus e.G.
  • Bendix Mit mehr Suffizienz zu weniger EnergieverbrauchAuftaktveranstaltung **Mit mehr Suffizienz zu weniger Energieverbrauch** An drei Tagen werden wir die Rolle, Hürden und Strategien von Suffizienz in der Klimapolitik, der Modellierung von Energiesystemen und der politischen Praxis diskutieren. 15. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr: Suffizienz als Schlüssel für klimagerechte Energiepolitik? Einführungsvortrag: Prof. Dr. Frauke Wiese und Dr. Benjamin Best Reaktion und Einordnung: IPCC-Leitautor Prof. Dr. Felix Creutzig 16. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr – Expert Workshop on Modelling Energy Sufficiency (EN) Expert exchange, open invitation 17. März 2021 – 16:00-17:30 Uhr – Energiesuffizienz in der politischen Praxis - Potentiale, Konflikte und Strategien Podiumsdiskussion mit Clara Herrmann (Bd.90/Die Grünen, Bezirksstadträtin Berlin Friedrichshain-Kreuzberg) Lorenz Gösta Beutin (MdB, DIE LINKE, Vorstandsmitglied, Energie- und klimapolitischer Sprecher) Leonie Bremer (Pressesprecherin von Fridays for Future) Dr. Michèle Bättig (Suffizienzberaterin für Energiesparkommunen in der Schweiz) Moderation: Katja Diehl (Zukunftsaktivistin, #SheDrivesMobility) Zum vollständigen Programm und Zugangslink: http://energysufficiency.de/auftakt-workshop/ Termine direkt in Kalender eintragen: https://ensu.punkt.cloud/s/8ajkG4KciEpHPnk/download Die Veranstaltung bildet den öffentlichen Auftakt der Nachwuchsforscher*innengruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft". Mehr Informationen auch auf unserer Homepage https://energysufficiency.de/. ![](https://energysufficiency.de/wp-content/uploads/2021/01/EnSu-Auftakt-Workshop-Mit-mehr-Suffizienz-zu-weniger-Energieverbrauch-980x551.jpg)
  • Centre Français de Berlin
  • Recht auf Stadt Flensburg
  • BUND KG Bochum
  • Mehr Grün für Kalk
  • BNE Unterrichtsbeispiele
  • Gerd Heusel
  • Ralf Neuhäuser
  • RadEntscheid Bochum
  • BoKlima -- Bochumer KlimaschutzBündnis
  • Ami Gozo
  • Transition Town Süßen - Eine Stadt im Wandel
  • Auf ins Wohnprojekt!
  • Christian Lamker Podcast series "Becoming a post-growth planner"Hallo euch allen, wir haben eine kleine Podcast-Serie gestartet und befragen inspirierende Personen aus der internationalen Stadt- und Raumplanung zu "Becoming a post-growth planner: obstacles and challenges to changing roles and practices". Die Episoden sind jeweils 20-30 Minuten lang und in englischer Sprache. Die ersten zwei Episoden mit John Barry (Belfast) und Benjamin Davy (Bielefeld/Johannesburg) sind online unter www.postgrowthplanning.com sowie über Spotify (Audio, Podcast: Post-Growth Planning) oder YouTube (Video, Kanal: postgrowthplanning). Zwei weitere sind in Bearbeitung werden in den nächsten 2 Wochen folgen. Liebe Grüße Christian
  • Anton Brokow-Loga Buchvorstellungen Postwachstumsstadt heute + morgen23.09.2020, 19:00–21:00, "Postwachstumsstadt. Konturen einer solidarischen Stadtpolitik". Buchgespräch organisiert von Rosa-Luxemburg Stiftung Thüringen e.V. Anmeldung und Infos hier: https://th.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/FBEKO/postwachstumsstadt?cHash=dd010c296b2f74ec71ec18b584cd3fc7 24.09.2020, 19:00–20:30 Uhr, "Jenseits des grünen Wachstums – Die Stadt der Zukunft ist holistisch". Stratum Lounge, Boxhagener Straße 16, Alte Pianofabrik, 10245 Berlin. Infos und Anmeldung hier: https://www.stratum-consult.de/events/postwachstumsstadt/
  • Linda Seegers
  • Teresa Häuser Hallo liebe Leute! Die Klimaentscheidgeschichte wird spannend. Wir laden alle Münsteraner Bürger*innen ein die Ratssitzung zu begleiten. Während der Rat tagt, tagen auch wir, informieren uns und erarbeiten erste Vorschläge für einen neuen Maßnahmeplan. * Für den 26.8, schlagen wir (XR) deshalb vor, um 16.30 Uhr direkt vor der Halle Münsterland eine Pressekonferenz abzuhalten: Vertreterinnen zunächst der Initiatoren des Klimaentscheids, aber selbstverständlich alle anderen unterzeichnenden Gruppen können ein Statement konkret zum Klimaentscheid abgeben. Danach planen wir eine Art Klimafestival für die langen Stunden bis zur Entscheidung des Rates. Wir wollen Impulsvorträge u.a. zu Klimawandel, Artensterben, Fleischkonsum und Bürgerbeteiligung abhalten und in kleinen Gruppen mit den Besucherinnen diskutieren. Ihr seid eingeladen einen Impulsvortrag einzubringen und über diesen an einer der Diskussionsinseln vor der Halle Münsterland mit den Bürgerinnen ins Gespräch zu kommen. Wir sammeln aus all diesen Gruppen Statements, Ideen und Vorschläge, um dem Rat zu zeigen, dass wir interessiert sind mitzuarbeiten und die Verwaltung mit der Arbeit nicht ganz alleine lassen....und wollen damit schon mal ein Beispiel geben, wie Bürgerbeteiligung funktionieren kann. Die ganze Aktion wird moderiert und über die social media Kanäle geteilt. Wir teilen ebenso die social media Informationen aus dem Rat direkt über einen Beamer. Und machen sie so allen Besucherinnen zugänglich. Bitte ladet deshalb eure Gruppen für die lange Nacht des Klimaentscheids ein. Soweit für heute Teresa
  • Students for Future Ruhr
  • Recht auf Stadt Eberswalde
  • Peter Gringinger greenskills Lehrgang - Bildung für den Wandel!Eine wirkliche Wende ist dringender denn je – gerade in dieser Zeit multipler Krisen. Doch mit ein paar notdürftigen Pflastern / Rettungspaketen ist in der Situation nicht viel gewonnen. Ohne Rückbesinnung und grundlegende Bestandsaufnahme, ohne Regeneration und ohne strategische Neuausrichtung mit dem Wissen, was wirklich heil- / wirksam ist, wird es nicht gehen. Auch wenn es angesichts all der Dringlichkeit paradox erscheint, auf Entschleunigung zu setzen, birgt gerade das die Chance: Erst mal wieder ruhig werden, bei uns ankommen und hinein spüren, was gerade Not tut. Doch für weitere Schritte im Außen brauchen wir Klarheit und einen Überblick darüber, was es braucht, was wünschenswert ist und was möglich wäre. Und auch alternative Lösungen und Pionierprojekte, die als positive Beispiele Mut machen und Vorbilder oder auch Lernwerkstätten sein können. Und genau da setzten wir an: Denn bei greenskills geht es um diesen Überblick und die Lösungsansätze und darum, wie wir uns gemeinsam zusammentun können, um die Dinge auf den Weg zu bringen. Doch es geht jetzt auch um Deine Entscheidung, ob Du aktiver Teil des Wandels werden und im Herbst beim greenskills Lehrgang zum zukunftsweisenden Leben und / oder auch beim Teil zum gemeinschaftlichen Leben und Wirken teilnehmen wirst. Gerade wenn Du Dich einbringen willst, jedoch noch nicht genau weißt, wie und wo und was es da so an Projekten und Möglichkeiten gibt… Oder wenn Du einmal gemeinsam mit anderen ein Projekt starten oder sogar gemeinschaftlich Leben willst, dann findest Du hier nicht nur Inspirationen und die ExpertInnen dafür sondern auch Gleichgesinnte, die möglicherweise zu WeggefährtInnen werden für ein gutes Leben für alle. Was bekommst du in den kommenden beiden Teilen des greenskills Lehrgangs? Der 1.Teil zum zukunftsweisenden Leben bietet Einblicke in die systemischen Ursachen der multiplen Krisen und einen Überblick über die Zusammenhänge und möglichen Hebel: Wir stellen eine Fülle verschiedener Lösungsansätze und Möglichkeiten der Transformation vor. Und wie die verschiedenen Dimensionen (Soziales, Ökologie, Wirtschaft und Weltanschauung) integriert und zu holistischen Lösungen verwoben werden können. Du erfährst die Grundprinzipien und Praktiken der Permakultur und des nachhaltigen Lebens. Du lernst viele lokale und regionale Beispiele von Initiativen, Projekten und Gruppen kennen, die aktiv für einer Veränderung in Richtung eines neuen Miteinanders mit mehr sozialer Gerechtigkeit gehen, bzw. an der ökologischen Regeneration dieser Erde arbeiten sowie gesunde Lebensmittel anbauen. Du entdeckst Dich selber neu und entwickelst neue Interessen und Fähigkeiten, erfährst eine Fülle von Möglichkeiten, Veränderungen herbeizuführen und tauchst dabei in alternative Netzwerke ein. Und beim 2. Teil liegt der Fokus auf dem gemeinschaftlichen Leben und Wirken und wie wir nachhaltigere Beziehungen (zu uns selbst, zu anderen und zur Natur) schaffen können. Du erlebst, wie Gruppen, -Prozesse und die Entscheidungsfindung besser organisiert werden können, um eine Transformation der sozialen Interaktionen und Rahmenbedingunen zu ermöglichen. Du lernst verschiedene Formen des gemeinschaftlichen und nachhaltigeren Lebens kennen und erfährst, was nötig ist, damit Gemeinschaften in Städten oder auch am Land besser gedeihen können. Und als krönender Abschluss wirst Du gemeinsam mit der Gruppe im Cambium in der Südsteiermark eine sehr lebendige Gemeinschaft erleben. Wann: Beginn am 11. September 2020 im 3-wöchigen Rhythmus bis zum 12. Dezember 2020 Insgesamt 20 Tage(s-Äquivalente) voll mit Inhalten und Erlebnissen und mehr als 10 Projekte des Wandels im Rahmen der Exkursionen. Um die Teilnahme auch für Menschen, die weiter weg sind, zu erleichtern, haben wir die Aufteilung noch etwas adaptiert. Der Großteil des Lehrgangs sowie die Exkursionen finden live statt. Doch wird auch im Herbst zu Beginn jedes Moduls ein kleiner Teil der Inhalte Online vermittelt. Der Frühbucher-Bonus dafür geht noch bis 15. August. Und hier geht´s auch gleich zur Anmeldung! https://www.greenskills.at/kontakt/kontakt_impressum/ Damit Du (bei Beginn im Herbst) auch den vollen Zyklus machen kannst, schließt das nachhaltige Bauen im Frühjahr 2021 (von Ende Februar bis Mai bzw. Juni) natürlich wieder an. Weitere Infos zu Teil 1: https://www.greenskills.at/allgemeines_ueber_den_lehrgang/lehrgang_teil_01/ Weitere Infos zu Teil 2: https://www.greenskills.at/allgemeines_ueber_den_lehrgang/lehrgang_teil_02/
  • AlleZusammen
  • Zukunftsprozess Umweltzentrum Fulda
  • Teresa Häuser Logos für VernetzungsseiteHallo bitte schaut euch doch mal die Logos (siehe Pad der Homepage) an und gebt mir Rückmeldung, welches ihr geeignet findet. Grüße Teresa