• from 10:00 until 17:00 o'clock
  • Kennt ihr das? Da will man andere überzeugen, das Klima zu retten und erntet nur Kopfschütteln oder Unverständnis. Oder teils vielleicht sogar berechtigte Kritik, die uns sprachlos macht.

    Gute Klimakommunikation ist faktenbasiert, handlungsorientiert und fühlt sich überwiegend gut an. Sie ist authentisch und empathisch, hat ein Ziel und ist zielgruppenspezifisch. Sie benennt Co-Benefits klimafreundlichen Verhaltens. Und sie dockt an unserer Lebensrealität an.

    In dem interaktiven Workshop werden Leitlinien, Beispiele und Übungen zu guter Klimakommunikation angeboten. Wir werden uns mit folgenden Themen beschäftigen:

    Ziele und Zielgruppe der eigenen Klimakommunikation
    Die Rolle von Emotionen und was uns hilft, ins Handeln zu kommen
    Fakten, ihre Relevanz & Vermittlung
    Widerstände gegen Klimaschutz: Hintergründe, Strategien und Antworten im Umgang damit Bitte meldet Euch bis zum 17.9. per E-Mail bei [info@solocal-energy.de](mailto:info@solocal-[energy.de](https://energy.de)) an. Schreibt gerne etwas über Euern Hintergrund und Eure Erwartungen an das Workshop.
    

    Nach der erfolgreichen Durchführung einer abgespeckten Online-Version des Workshops im Juni wollen wir die Veranstaltung noch einmal im intensiveren Format in Kassel nachholen.

    Kerstin Lopau von SoLocal Energy hat den Bremer Klima-Coach Dr. Christian Gutsche als Referent gewinnen können. Er engagiert sich seit 15 Jahren für Klimaschutz, Energiewende und Solidarische Ökonomie. Neben Workshops und Beratung zu Klimakommunikation baut er gerade den sozial-ökologischen, gemeinschaftsbasierten Coworking Space „CoLab“ und eine Solar-Selbstbau-Kooperative in Bremen auf.

    Im Workshop gibt es zudem auch die Möglichkeit, sich über die Nachbarschaftskreise Klimawende zu informieren, die ab Herbst in Kassel starten werden. Weitere Informationen: https://www.solocal-energy.de/nachbarschaftskre...

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem BUND Kassel und der Heinrich Böll-Stiftung Hessen statt. Dank unserer Kooperationspartner*innen können wir den Workshop kostenlos für euch anbieten, werden euch aber am Ende der Veranstaltung um eine Spende bitten.

    Ort: Evangelisches Forum, Lutherstraße 11, Kassel (barrierefrei)