• until 12:00 o'clock
  • Geschichten haben die Kraft, aufzuzeigen und zu bekräftigen, auf welche einzigartigen und vielschichtigen Weisen wir mit unserer Mitwelt – Menschen und Nicht-Menschen – verbunden sind. Durch bewusstes Draußensein und Erleben von Natur können wir diese Verbindung am eigenen Körper erfahren und verinnerlichen, sodass wir spüren: Beziehungen halten das Netz des Lebens zusammen.

    Das freie mündliche Geschichtenerzählen ist und war ein fester Bestandteil von gemeinschaftlichem Leben und kann gerade in unserer schnelllebigen und immer digitaleren Zeit Gemeinschaft neu entstehen lassen, da es Menschen aller Generationen und Lebensumstände zusammenfinden lässt. Eine authentische und auf echten Erfahrungen basierende Verbindung zum Ökosystem Erde sowie den Elementen ermöglicht es uns als Geschichtenerzähler_innen nicht nur, diese Verbindung zu Orten, Landschaften, Tieren und Pflanzen als wertvollen Anker für unser alltägliches Leben zu haben, sondern auch, sie in den erzählten Geschichten für andere spürbar werden zu lassen und damit für sie eine Tür zu öffnen – weg von Naturentfremdung und hin zu einer ganz persönlichen Beziehung zu unseren Mit-Lebewesen auf der Erde. Diese Naturverbindung schenkt Stabilität, Geborgenheit und Lebensmut in Zeiten großen Wandels und unterstützt wissenschaftlich nachgewiesen die körperliche und seelische Gesundheit.

    Sowohl Zeit in der Natur als auch Geschichten(erzählen) ermöglichen es uns, Bedeutung und Sinn zu finden und auszudrücken – immer wieder neu. So können Geschichten uns darin unterstützen, selbst Erlebtes zu reflektieren und zu integrieren sowie innerlich zu wachsen. Auch wenn ich das dargestellte Geschehen nicht selbst erlebt habe, verinnerliche ich Geschichtengut in meinem subjektiven Erfahrungsschatz, weil wir eine ergreifende Geschichte beim Erzählen oder Zuhören innerlich auf ganz lebendige Weise selbst durchleben, dadurch die Beziehung zu unserer Mitwelt formen und daraus wertvolle Impulse für unser Wirken in der Welt mitnehmen können.

    Der Workshop

    ERFINDEN von Geschichten als Gruppe und freies ERZÄHLEN
    ERLERNEN von Handwerkszeug
    um selbst mit Gruppen Geschichten zu erfinden und zu erzählen
    ERLEBEN von Gemeinschaft und (Aus-)Zeit für Dich
    gemeinsam am FEUER sein
    der Geschichten Wirkung ERFAHREN
    mit und an Geschichten WACHSEN
    wacher durchs Leben GEHEN

    In diesem viertägigen Workshop lernen wir die Grundstruktur vieler Märchen kennen, die durch die Fantasie unseres Kreises gespeist wird: Unsere gemeinsam entwickelte Geschichte ist zunächst vollkommen offen im Ausgang. Es ist besonders faszinierend, wie die entstehenden Geschichten (in unserer bisherigen Erfahrung) stets Themen bewegen, die in der Gruppe lebendig sind, und zuvor ungeahnte Wege aufzeigen. Die Geschichten bergen meist ganz wesentliche Fragen, woraufhin sich ganz natürlich und oft mit viel Witz gepaart Weisheit zeigt und Herzenswahrheiten greifbar werden. Im Anschluss an unseren Workshop kannst du das gemeinsame Erfinden einer Geschichte mit Gruppen auch in deinem beruflichen oder privaten Umfeld anwenden.

    Wir verbringen viel Zeit draußen und lernen dort durch unser eigenes Beobachten und Erleben die umgebende Landschaft sowie die Tier-, Vogel- und Pflanzenwelt näher kennen. So haben Menschen es seit jeher getan und tun es noch heute, wenn sie sich durch die Landschaft fortbewegen oder sich in der Kulturlandschaft mit Nahrung, Brennholz, Medizin oder Baumaterialien versorgen. Als bemerkenswerte Wissensträger vermögen Geschichten es, einen umfangreichen und sich ständig weiterentwickelnden Wissensschatz über Ökosysteme in seine Essenz zu verdichten und zu übermitteln. So kann eine Geschichte mir beispielsweise alle gebrauchten Anhaltspunkte dafür geben, wo ich eine bestimmte Pflanze finde, wie ich sie erkenne, welche Teile von ihr nahrhaft, giftig oder heilkräftig sind und wie ich sie zubereite. Geschichtenerzählen bietet Gelegenheit für natürliches, dadurch oft sogar zunächst unbemerktes, Lernen und Lehren. Und je mehr Zeit ich bewusst in der Natur erlebe, desto mehr nehme ich wahr und desto mehr Geschichten bringe ich von draußen mit, die förmlich dazu einladen, erzählt zu werden.

    Infos und Anmeldung hier:
    **http://verbindungskultur.org/storytelling-und-n...