• 09:00 o'clock until 12:00 o'clock
  • Gesellschaftliche Probleme kreativ und unternehmerisch angehen und einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten? – Das und nicht weniger wollen Social Entrepreneurs mit ihren Initiativen für Umweltschutz, Inklusion, Gesundheit, Bildung, Integration und weiteren Herausforderungen (s. Sustainabale Development Goals) erreichen.

    Social Entrepreneurship Camp - Herausforderungen für Menschen mit einer Behinderung auf dem Arbeitsmarkt.

    Die Hilfswerft gibt einen Einblick in den modernen Ansatz des Wirtschaftens, dessen Denk- und Arbeitsweise. Um eine inhaltliche Fokussierung sicherzustellen, konzentrieren wir uns in diesem Online-Social-Entrepreneurship-Camp in Wismar auf innovative Ideen, die einen Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt leisten. Wir machen uns die oftmals weitgehend unsichtbaren Herausforderungen für diese Menschen bewusst, zeigen smarte schon bestehende Lösungsansätze und entwickeln zusammen mit Expert_innen neue technische Ideen und Geschäftsmodelle.

    Was Du aus einer Teilnahme am Social Entrepreneurship Camp mitnehmen kannst:

    • Du kommst in Kontakt mit tollen Menschen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen wollen und kannst beginnen, gemeinsam mit ihnen an konkreten Projekten zu arbeiten.
    • Du lernst sozialunternehmerisches Denken und Handeln als Möglichkeiten gesellschaftlichen Wandels kennen, die Du sowohl für die Gründung von Unternehmungen als auch als verantwortlicher Mitarbeiter oder Bürger nutzen kannst, um Deine Welt mitzugestalten.
    • Du sammelst Praxis-Erfahrung im Umgang mit handlungsorientierte Tools wie dem Buisness Model Canvas.
    • Du lernst verschiedene Praxis-Referenten und ihre Arbeit kennen und kannst ihnen Deine Fragen im kleinen Kreis stellen.

    Thematische Schwerpunkte

    Zentrales Element der Veranstaltung ist die gemeinsame Entwicklung von Geschäftsideen zur besseren Inklusion von behinderten Menschen in den Arbeitsmarkt. Impulsvorträge durch Expert_innen aus der Praxis inspirieren die Teams mit ihren Erfahrungen und sie berichten von ihren Vorhaben und Projekten. Außerdem präsentieren Referent_innen aktuelle Herausforderungen, Finanzierungsformen und Business-Modelling-Tools. Abschließend tragen die Studierenden-Gruppen ihre* Produkt- und Geschäftskonzepte in einer Pitch-Präsentation* vor und erhalten eine Jurybewertung.

    Im Ergebnis soll die Grundlage zur Umsetzung der Ideen gelegt, sowie aufgezeigt werden, wie auch die klassische Wirtschaft durch technische Inklusionsansätze profitieren kann. Der Einsatz flexibler Formate sorgt für Abwechslung und Interaktion. Wichtige Bestandteile der Veranstaltung werden Gruppenarbeiten sein, Diskussionen, individuelle Fragerunden und Netzwerken.

    Anmeldung über die Hilfswerft-Website

Bookmark Bookmarked