• from 14:00 until 16:00 o'clock
  • Digitale Ringvorlesung "Fight Every Crisis: Globale Perspektiven einer Post-Corona-Ökonomie"

    +++ English below +++

    Liebe Interessierte,

    Die Corona-Krise stellt die Gesellschaft immer noch vor vielfältige Herausforderungen. Die Krise hat bestehende soziale Ungleichheiten verschärft und diese gleichzeitig zum Gegenstand gesellschaftlicher Debatten werden lassen. Armut, Klimakrise und Corona-Pandemie wirken aufeinander und verschärfen sich gegenseitig. Sie alle verbindet dabei eine grundlegende Krise des globalisierten Wirtschaftssystems.

    Wie beeinflussen die Corona-, die Armuts-, und die Klimakrise sich gegenseitig? Welche solidarischen Praktiken haben sich in der Krise herausgebildet? Welche wirtschaftspolitischen Narrative können eine sozial-ökologische Transformation befördern?

    Die Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung wird unter dem Motto „Fight Every Crisis“ im kommenden Wintersemester zwischen 15.10. und 11.2. donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr in einer digitalen Ringvorlesung „Globalen Perspektiven einer Post-Corona-Ökonomie“ nachgehen und Lehren für die Gestaltung einer lebensdienlichen Wirtschaft in Gesellschaft und Natur nach der Pandemie ziehen. Dabei werden einige Termine in Kooperation mit der Right Livlihood Foundation stattfinden, die jährlich den „Alternativen Nobelpreis“ vergibt sowie mit der Heinrich-Böll-Stiftung.

    Neben den Professor*innen unserer Hochschule, werden Referent*innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zu Wort kommen – beispielsweise der Träger des „Alternativen Nobelpreises“ Raúl Montenegro, der Europaabgeordnete Sven Giegold, die Klimaaktivistinnen Natasha Mwansa und Luisa Neubauer und viele weitere.

    Eine Übersicht des Programms, alle weiteren Informationen und die Anmeldung sind hier zu finden. Im Anhang sind zudem Plakate mit einer Übersicht des Programms.

    Die Termine sind teils auf Englisch, teils auf Deutsch.

    Das Angebot steht für Studierende anderer Hochschule offen (Leistungsnachweis möglich!) sowie für eine interessierte Öffentlichkeit.

    Wir laden Sie herzlich dazu ein, an der Veranstaltung teilzunehmen!

    Bitte teilen Sie dieses Angebot außerdem gerne mit allen, die daran potentiell interessiert sein könnten – beispielsweise über Twitter, Instagram oder Facebook.

    Rückfragen können an ringvorlesung@cusanus-hochschule.de gerichtet werden.

    Mit besten Grüßen,
    Valentin Sagvosdkin (i.A. des Organisationsteams)

    +++ English version +++

    Dear interested parties,

    The corona crisis continues to confront societies around the globe with a variety of challenges. The crisis has aggravated existing social inequalities and at the same time made them the subject of public debate. Poverty, the climate crisis and the corona pandemic interact and exacerbate each other. They are all linked by a fundamental crisis of the globalized economic system.

    How do the corona, poverty, and climate crises influence each other? What kind of solidarity practices have emerged during the crisis? Which economic policy narratives can promote a socio-ecological transformation?

    In the coming winter semester between 15.10. and 11.2. Thursdays between 2 and 4 o'clock (pm), the Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung will hold a digital lecture series entitled "Fight Every Crisis" to explore "Global Perspectives of a Post-Corona Economy" and draw lessons for shaping a life-sustaining economy within social and natural boundaries after the pandemic. Some events will take place in cooperation with the Right Livlihood Foundation, which awards the "Alternative Nobel Prize" annually, and with the Heinrich Böll Foundation.

    In addition to our university's professors, speakers from academia, politics and civil society will also be present – for example, the winner of the "Alternative Nobel Prize" Raúl Montenegro, MEP Sven Giegold, climate activists Natasha Mwansa and Luisa Neubauer and many more.

    An overview of the program, all further information and the registration can be found here. Attached there are also posters with an overview of the program.

    Some lectures will be given in English, some in German.

    The program is open to students of other universities (certification is possible!) as well as to the interested public.

    We cordially invite you to participate in the event!

    Please also feel free to share this offer with anyone who might be potentially interested - for example via Twitter, Instagram or Facebook.

    Questions can be directed to ringvorlesung@cusanus-hochschule.de

    With best regards,

    Valentin Sagvosdkin (i.A. of the organizing team)