• from 20:00 until 21:00 o'clock
  • Liebe Mensch, (English bellow)

    Liegt Dir die Umwelt am Herzen?
    Fühlst Du Dich ohnmächtig in unserer heutigen Situation?
    Suchst Du nach Ideen selber aktiv zu werden?

    Wir stellen uns diese Fragen sehr oft.
    Unser Vorschlag ist eine Art Gehmeditation.

    Entstanden ist die Idee im Zusammenhang mit der Umweltbewegung FFF (Fridays For Future).
    Uns ist aufgefallen, dass auf Demonstrationen häufig gegen etwas protestiert wird und dadurch eine negative Grundstimmung herrscht. Es ist oft ein Brüllen und Fordern, was aber nicht nicht zu Lösungen führt sondern zu Frustration und Ohnmacht. Wir haben uns gefragt, was wir tun können, um eine stärkere Wirksamkeit zu erreichen und ein positives Gefühl, also: für etwas protestieren. Unsere konkrete Fragestellung war: „ Wie wäre es, wenn wir auf der Demo demonstrieren, wie wir uns den Umgang mit unserer Umwelt wünschen, und damit schon das tun was wir gleichzeitig auch erreichen wollen“.

    Wir haben diese Gehmeditation auf der letzten FFF-Demo am 29.11.2019 in Bonn gemacht.
    Wir waren eine kleine Gruppe von c.a. 20 Menschen, am Ende waren wir, mit den Passanten, die sich uns angeschlossen haben c.a. 60.
    Das Feedback war: Freude, Kraft, Frieden, Ich kann selber etwas tun!

    Nun haben wir Lust und spühren das Bedürfnis, dieses Projekt weiterzutragen.
    Deswegen laden wir zu einem Workshop ein, in dem wir Euch die Grundelemente dieser Gehmetitation zeigen und mitgeben möchten. So Ihr selber aktiv werden könnt!

    *" Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. "
    ~ Mahatma Gandhi
    *

    Are you concerned about the environment?
    Do you feel powerless in our current situation?
    Are you looking for ideas to take action yourself?

    We ask ourselves these questions very often.
    Our proposal is a kind of walking meditation.

    The idea was born in connection with the environmental movement FFF (Fridays For Future).
    We have noticed that at demonstrations people often protest against something and therefore there is a negative basic mood. It usually means shouting and demanding, but this does not lead to solutions but to frustration and feelings of powerlessness. We have asked ourselves what we can do to achieve greater effectiveness and a positive feeling, in other words: protest for something. Our concrete question was: " How about demonstrating how we would like to deal with our environment and thus already do what we want to achieve at the same time".

    We did this walking meditation at the last FFF-Demo on 29.11.2019 in Bonn.
    We were a small group of about 20 people, at the end we were about 60 with the passers-by who joined us.
    The feedback was: joy, strength, peace, I can do something myself!

    Now we feel the need to continue this project.
    Therefore we invite you to a workshop, in which we would like to show you the basic elements of this Gehmetitation and give them to you. So you can become active yourself!

    *" Be the change you want to see in the world."
    ~Mahatma Gandhi

    Chloé & Friederike