• from 20:00 until 21:45 o'clock
  • Die Vorträge finden im Rahmen der Konferenz »Postwachstumsstadt. Perspektiven des sozial-ökologischen Wandels der Stadtgesellschaft« an der Bauhaus-Universität Weimar statt und werden von Rica Braune (Organisations- und Personalentwicklung), Anton Brokow-Loga (Bauhaus-Universität Weimar) moderiert. Der Besuch der Vorträge ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen unter: www.postwachstumsstadt.de

    Prof. Dr. Ulrich Brand,Universität Wien
    Jenseits der imperialen Lebensweise. Die Rolle des Städtischen für eine sozial-ökologische Transformation
    Städte gelten in der sozial-ökologischen Debatte einerseits als Problemmit ihrem relativ hohen Ressourcenverbrauch und ihrer Eingebunden-heit in die imperiale Produktions- und Lebensweise. Andererseits sind die Orte von Verdichtung, Neuem und Widerständigkeit. Welche Rolle können Postwachstumsstädte für eine emanzipatorische sozial-ökologische Transformation spielen? Überlegungen eines Fachfremden.

    Daniel Fuhrhop, Dipl.-Kaufmann und freier Autor
    Wohnraum schaffen ohne Bauen: Wohnwünsche erfüllen und das Klima retten
    Wie schaffen wir in der Postwachstumsstadt Wohnraum ohne Neubau? Der Vortrag skizziert Alternativen, und ein Teil davon sind private Einstellungen zu Wohnen, Platzbedarf und Zusammenwohnen. Es braucht eine neue Erzählung, wie wir unsere bestehenden Städte anders und besser nutzen und es erfordert politisches, aber auch persönliches Umdenken, um Platz für alle zu schaffen.